SoSci Survey
Übersetzungen dieser Seite:
 

Mehrsprachige Befragungen

In einem mehrsprachigen Befragungsprojekt können Sie für alle sichtbaren Texte (z.B. Fragen, Textbausteine, Skalen-Beschriftungen, Fehlermeldungen) eine oder mehrere Übersetzungen hinterlegen.

Entweder wird dann im Der Link zum Fragebogen spezifiziert, welche Sprachversion verwendet wird, oder der Teilnehmer erhält zu Beginn der Befragung eine Auswahl aller verfügbarer Sprachen.

Wichtig: Jede Frage kann mehrere Sprachversionen enthalten (mehr dazu in diesem Kapitel). Erstellen Sie für eine neue Sprachversion keine Kopien von Fragen, Rubriken oder Textbausteinen.

Mehrsprachiges Befragungsprojekt erstellen

Zunächst legen Sie Fragenkatalog und Fragebogen an. Die Sprache, in der das Befragungsprojekt ursprünglich angelegt wird, heißt nachfolgend Basissprache.

Wählen Sie nun in den Projekt-Einstellungen die Funktion Sprachversion hinzufügen.

Neue Sprachversion hinzufügen

Klicken Sie nun die Sprache, in welche der Fragebogen übersetzt werden soll. Sobald mehr als eine Sprache im Befragungsprojekt aktiv ist, erscheint in der Steuerung ein neuer Menüpunkt Sprachversionen.

Sprachversionen in der Navigation

Unter Sprachen verwalten können Sie künftig auswählen, welche Sprachversion Sie beim Bearbeiten des Fragenkatalogs als erstes sehen (mehr dazu unten). Wählen Sie nun die Sprache, die Sie neu hinzugefügt haben.

Tipp: Wenn Sie den Menüpunkt Sprachversionen gerade einmal nicht geöffnet haben, fahren Sie mit dem Mauszeiger darüber und warten Sie kurz, damit das Menü sich öffnet. Anschließend können Sie mit den Sprachsymbolen die Sprachversion zum Bearbeiten komfortabel umschalten.

Fragenkatalog übersetzen I

Wählen Sie in der Steuerung den Menüpunkt SprachversionenÜbersetzungshilfe. Hier wird jeder Text aufgelistet, der in einer Frage, einem Item oder einem Textbaustein vorkommt. Links steht jeweils die Basissprache, rechts die aktive Sprachversion. Falls gerade die Basissprache aktiv ist, wird die erstbeste Sprachversion angezeigt.

Tragen Sie nun einfach rechts die Übersetzungen ein und Speichern Sie (unten). Um Zeit zu sparen können Sie (wenn der Server das unterstützt) den Knopf Automatisch übersetzen verwenden – dann müssen Sie nur noch die Schwächen der automatischen Übersetzung ausbügeln.

Tipp: Falls Ihnen beim Bearbeiten noch Fehler in der Basissprache auffallen: Auch Änderungen auf der linken Seite werden gespeichert.

Fragenkatalog übersetzen II

Falls die Übersetzung extern erfolgen soll, hilft der Menüpunkt SprachversionenÜbersetzungen importieren. Hier können Sie alle Texte des Fragebogens als Tabelle (CSV-Datei) exportieren, extern übersetzen (z.B. an ein Übersetzungsbüro geben) und anschließend die Übersetzungen wieder importieren.

Gehen Sie dafür wie folgt vor:

  1. SprachversionenÜbersetzungen importieren
  2. Im Bereich Texte exportieren nehmen Sie die nötigen Einstellungen vor und klicken anschließend auf Herunterladen
  3. Sie erhalten eine CSV-Datei, die Sie mit nahezu jeder Software zu Tabellenkalkulation (z.B. OpenOffice Calc, Excel) öffnen können. Falls Sie nach dem Format gefragt werden:
    • Kodierung/Zeichensatz: Unicode (UTF-16 LE)
    • Getrennt durch Tabulator
    • Texttrennzeichen ist das doppelte Anführungszeichen ()
  4. Speichern Sie die Tabelle in einem Format Ihrer Wahl und schicken Sie die Datei dem Übersetzer
    • Wichtig: Bei der Übersetzung darf die linke Spalte der Tabelle nicht geändert werden. Sie dient der Zuordnung der Texte. Auch sollten im Fragebogen keine Änderungen vorgenommen werden.
  5. Speichern Sie die Tabelle mit den Übersetzungen wieder als CSV-Datei
    1. Hinweis: Es ist nicht ganz einfach, internationale Zeichen mittels Excel in der UTF-8-Kodierung zu speichern. Wenn Sie Excel verwenden und nicht-westeuropäische Zeichen benötigen, speichern Sie als „Unicode (*.txt)“ und importieren Sie diese Datei mit der Kodierung „UTF-16LE“ (Trennzeichen: „Tabulator“. Zuverlässiger ist es, wenn Sie die Excel-Datei mit dem frei erhältlichen OpenOffice Calc öffnen und als CSV speichern – ähnlich funktioniert es auf MacOS auch mit Numbers (iWork Suite).
  6. SprachversionenÜbersetzungen importieren
  7. Im Bereich Übersetzungen importieren wählen Sie die CSV-Datei aus und geben an, ob eventuell bereits vorhandenen Übersetzungen aktualisiert werden sollen.
    • Hinweis: Wenn in der Übersetzungtabelle bei einer Übersetzung (rechte Spalte) nichts eingetragen ist, dann wird diese Zeile beim Import ignoriert. Vorhandene Übersetzungen werden also in keinem Fall gelöscht.
  8. Nach einem Klick auf Importieren werden Sie nach dem Format der CSV-Datei gefragt. Normalerweise erkennt SoSci Survey das Format selbstständig und Sie müssen nur bestätigen.
  9. Falls die erste Zeile der Übersetzungstabelle nicht die dreistelligen Sprachcodes der jeweiligen Sprachversion beinhaltet, fragt SoSci Survey nach den Sprachen für die Tabellenspalten.
  10. Nach einer Bestätigung mit Importieren werden die Übersetzungene eingelesen und im Befragungsprojekt gespeichert.
    • Falls in der Tabelle oder im Befragungsprojekte Texte geändert wurden, ist eine Zuordnung u.U. nicht mehr möglich. SoSci Survey zeigt nach dem Import ggf. eine Liste von Texten, die nicht zugeordnet werden konnten.
    • Falls ein Text nicht 1:1 zugeordnet werden kann, entfernt SoSci Survey im Referenztext zunächst Anführungszeichen und Leerzeichen, dann Satzzeichen und HTML-Tags, um den passenden Text zu finden. Prüfen Sie nach dem Import unter SprachversionenÜbersetzungshilfe ggf., ob noch HTML-Tags ergänzt werden müssen.

Fragenkatalog übersetzen III

  • Öffnen Sie nun eine Frage im Fragenkatalog. Neben Texteingabefeldern erscheint ab sofort immer eine Landesflagge. Diese symbolisiert die aktuelle Sprachversion.

Eingabe mehrsprachiger Texte (1)

  • Klicken Sie auf die Flagge, um den Original-Text anzuzeigen.

Eingabe mehrsprachiger Texte (2)

  • Mit den Flaggen können Sie für dieses Textelement zwischen den Sprachversionen wechseln.

Wichtig: Mit der Flagge legen Sie nicht die aktive Sprachversion fest. Die legen nur fest, für welche Sprachversion Sie in diesem Eingabefeld gerade Text eingeben. Das Element speichert alle Texte, die Sie für die unterschiedlichen Sprachen eingeben – welcher Text dann im Fragebogen angezeigt wird, hängt davon ab, welche Sprache der Teilnehmer auswählt bzw. welche Sie im Fragebogen vorgeben.

Eingabe mehrsprachiger Texte (3)

  • Unabhängig davon, in welcher Sprachversion Sie das Projekt gerade bearbeiten, können Sie jederzeit an jeder Sprachversion Änderungen vornehmen (eine Ausnahme stellen nur Impressum und Logo dar). Wenn Sie die Frage speichern, werden automatisch alle Sprachversionen der Frage aktualisiert.
  • Unten bei jeder Frage sehen Sie die Items bzw. Auswahloptionen der Frage. Bitte beachten Sie, dass die klassische Schnelleingabe nur angeboten wird, wenn Sie unter SprachversionenSprachen verwalten die Basissprache festgelegt und die zu bearbeitende Sprache aktiviert haben (erkennbar am Stift Symbol). Im Übersetzungsmodus erscheint eine Übersetzungshilfe für die Items bzw. Auswahloptionen. Links steht dabei die Basissprache, rechts die Bearbeitungssprache.

Items und Optionen übersetzen

Sie können den Fragenkatalog nun Schritt für Schritt übersetzen. Lassen Sie den Original-Text einfach aufgeklappt, dann haben Sie diesen stets im Blick. Die Übersetzungshilfe (im Menü Sprachversionen) erlaubt es, das Übersetzen noch schneller zu erledigen. Sie zeigt die bestehenden Texte, leere Felder für die Übersetzung sowie auf Wunsch eine maschinelle Roh-Übersetzung.

Sprache im Fragebogen verwenden

Prinzipiell sind Sie nach dem Übersetzen fertig. Wenn Sie schon einen Fragebogen zusammengestellt haben, unterstützt dieser nun beide Sprachversionen. Für die Auswahl haben Sie drei Möglichkeiten:

  • Sie können in den Einstellungen des Fragebogen (Fragebogen zusammenstellen, Karteireiter Einstellungen) eine Sprache auswählen. Dann wird der Fragebogen stets in dieser Sprache gestartet.
  • Sie können im Link zum Fragebogen eine Sprache vermerken (s. Der Link zum Fragebogen). Die dreistelligen Codes für die einzelnen Sprachen finden Sie unter Sprachversionen. Die Codes entsprechen übrigens ISO 639-2 (bibliographische Varianten). Falls Sie im Link eine Sprache vorgeben, hat diese Vorrang vor der im Fragebogen festgelegten Sprache.
  • Sie können in den Fragebogen-Einstellungen keine Sprache vorgeben („Auswahl anbieten“) und auch im Link keine Sprachversion vorgeben. Dann sieht der Teilnehmer zu Beginn der Befragung eine Auswahl der verfügbaren Sprachen. Die genaue Darstellung und Texte dieser Auswahl können Sie unter SprachversionenSprachauswahl im Fragebogen verwalten.

Auswahloptionen bzw. Items ausblenden

Es kann vorkommen, dass in einer Sprachversion andere Auswahloptionen zur Verfügung stehen sollen als in einer anderen.

Dies erreicht man durch Ausblenden der unnötigen Items. Ein Item bzw. eine Auswahloption wird ausgeblendet, indem man eine Tilde (~) voranstellt. In der Basissprache sollte dennoch der Text folgen, weil dieser für Beschriftungen im Datensatz herangezogen wird. In der Übersetzung genügt es, einfach nur eine Tilde einzufügen.

Items und Optionen in einer Sprachversion ausblenden

Hinweis: Falls Sie ein Item tatsächlich einmal mit einer Tilde beginnen möchten, stellen Sie einfach zwei Tilden voran (~~), das Item wird dann angezeigt und beginnt mit einer Tilde.

Sprache dynamisch steuern

Falls Sie im Verlauf der Befragung die Sprache ändern möchten, stehen Ihnen die PHP-Funktionen getLanguage() und setLanguage() zur Verfügung. Mithilfe dieser Funktionen können Sie beispielsweise …

  • ganze Fragen in einzelnen Sprachversionen dynamisch ausblenden.
  • die Reihenfolge von Items in Abhängigkeit von der Sprache steuern.
  • eine eigene Sprachauswahl bauen.

Nicht-westliche Sprachen

Die westlichen Standard-Schriften enthalten teilweise nicht alle Zeichen, welche Sie für Chinesisch, Japanisch, Indisch, Persisch, Hebräisch, etc. benötigen. Die einfachste Lösung ist es, im Fragebogen-Layout bei den Grundeinstellungen für die Felder Standard-Schriftart und Schriftart für Eingabefelder Schriftarten mit den passenden Zeichen zu ergänzen. Für das vereinfachte Chinesisch könnte die Liste der Schriftarten dann etwa wie folgt aussehen:

  Arial, Helvetica, tahoma, verdana, 宋体, SimSun, 华文细黑, STXihei, sans-serif
  

Vorneweg stehen in diesem Beispiel zusätzlich noch die westlichen Schriftarten. Das kann sinnvoll sein, muss es aber nicht. Einen Unterschied macht es vor allem, wenn im Fragebogen westliche und nicht-westliche Zeichen gemischt werden.

Es kann aber auch sein, dass Sie für den kompletten Fragebogen (aber nur für eine einzelne Sprachversion) eine andere Schriftart verwenden möchten. Also z.B. „Arial“ für die deutsche Version und „Sim Sun“ (宋体) für die chinesische Sprachversion.

In diesem Fall passen Sie unter Textbausteine u. Beschriftung den vordefinierten Textbaustein Layout: HTML-Code in <head> an. Und zwar hinterlegen Sie für die chinesische Sprachvariante folgenden HTML/CSS-Code:

<style type="text/css">
body,
textarea,
input,
select {
  font-family: 宋体, SimSun, 华文细黑, STXihei, sans-serif;
}
</style>

Für andere Sprachversionen können Sie natürlich andere Definitionen hinterlegen. Wenn Sie nichts angeben, wird die Definition aus dem Layout verwendet.

de/create/multilang.txt · Zuletzt geändert: 28.09.2016 09:12 von admin
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC Attribution-Share Alike 4.0 International
Driven by DokuWiki