Übersetzungen dieser Seite:
 

API-Zugriff für personalisierte Teilnahmelinks

Die Funktion Einladungen verschickenAPI-Zugriff erlaubt folgende Funktionen:

  • E-Mail-Adressen oder andere Teilnehmer-Kennungen aus einer externen Software in die Adressliste des Befragungsprojekts einpflegen.
  • Optional den Versand einzelner Serienmails auslösen, ebenfalls automatisiert durch eine externe Software.
  • Personalisierte Links zum Fragebogen erstellen, die genauso funktionieren wie die personalisierten Links in Serienmails.
  • Abruf des Teilnahmestatus für ein Serienmail.

Eine wesentliche Anwendung der API-Funktion für Serienmails ist die Anbindung eines Shop-Systems. So kann man einem Kunden etwa nach Kauf der Zugangsberechtigung einen gültigen Teilnahme-Link zum Fragebogen übermitteln.

Hintergrund

Für gewöhnlich erstellt SoSci Survey eine personalisierten URL zur Teilnahme an einer Befragung in dem Moment, wenn Sie eine Serienmail versenden. Mittels Seriennummern lassen sich manuell personalisierte Links erstellen, allerdings mit Einschränkungen bei der Anonymität und Funktionialität – und Seriennummern benötigen eine andere Zugriffsbeschränkung im Fragebogen als Serienmails.

Mit der Funktion Einladungen verschickenAPI-Zugriff können Sie personalisierte Links zum Fragebogen erstellen und ggf. in einer externen Software verwenden, die genauso funktionieren wie die personalisierten Links in Serienmails. Allerdings wird dabei keine E-Mail verschickt und es ist nicht einmal eine E-Mail-Adresse notwendig.

Adresseinträge erstellen

  • Legen Sie zunächst unter Einladungen verschickenSerienmails eine neue Serienmail an. Diese wird zwar nicht verschickt, aber hier können Sie alle Einstellungen für den Link vornehmen und den Teilnahmestatus kontrollieren.
  • Anschließend wählen Sie unter Einladungen verschickenAPI-Zugriff diese Serienmail aus. Legen Sie bei Funktion fest, ob die Serienmail von SoSci Survey verschickt werden soll oder nicht. Geben Sie, eventuell eine Teilgruppe für neue Adresseinträge an und bei Anonymität neuer Adressen, ob die Zuordnung von Personenkennung (SERIAL) und E-Mail-Adresse möglich sein soll.
  • Mit dem Speichern-Symbol Speichern erstellen Sie anschließend eine API-URL.

Beim Aufruf der API-URL erwartet SoSci Survey, dass mindestens eines der folgenden Identifikationsmerkmale für den (eventuell neuen) Adresseintrag mittels GET oder POST übermittelt wird:

  • email E-Mail-Adresse
  • mobile Mobil-Nummer für SMS-Versand
  • uid Eindeutige Kennung für den Adressat

Wenn die API-URL https://www.soscisurvey.de/PROJEKT/?act=83w7vaYqaeakXH7axpH2Yexu lautet, könnte ein gültiger Aufruf etwa wie folgt aussehen. Dabei wird als Identifikationsmerkmal eine Kennung (uid, User ID) verwendet:

  https://www.soscisurvey.de/PROJEKT/?act=83w7vaYqaeakXH7axpH2Yexu&uid=112233aabbcc

Falls ein passender Eintrag in der Adressliste gefunden wird, wird dieser verwendet. Ansonsten wird unter Einladungen verschickenAdressliste ein neuer Eintrag erstellt.

SoSci Survey erstellt nun einen gültigen Teilnahmelink und übermittelt diesen als Antwort auf den Aufruf als JSON zurück.

Rückgabewert

Die Antwort auf eine gültige Anfrage könnte etwa wie folgt aussehen:

{
  "result": "ok",
  "token":  "QS33T6XMVS4KLA9S",
  "url":    "https:\/\/www.soscisurvey.de\/PROJEKT\/?d=QS33T6XMVS4KLA9S",
  "error":  null
}

Im Erfolgsfall enthält das Feld result den Wert ok, ansonsten einen anderen Wert. Außerdem wird im error dann einer Fehlermeldung zurückgegeben. Hier etwa die Antwort auf einen Aufruf ohne Identifikationsmerkmal:

{
  "result": "error",
  "error":  "Request must specify email, mobile, or uid",
  "url":    null
}

Manueller Aufruf

Der API-Zugriff ist eigentlich für einen automatisierten Aufruf durch eine externe Software ausgelegt (Maschine-zu-Maschine Kommunikation), kann auch dafür „missbraucht“ werden, manuell gültige Teilnahme-Links zu erstellen.

Legen Sie dafür einen API-Link an, wie oben beschrieben. Rufen Sie anschließend die API-URL mit unterschiedlichen Identifikationsmerkmalen auf. Etwa mit den Kennungen respondent01, respondent02, respondent03, …

Die Teilnehmer-ID muss dabei jeweils manuell in die Adresszeile eingetragen werden.

  https://www.soscisurvey.de/PROJEKT/?act=83w7vaYqaeakXH7axpH2Yexu&uid=respondent01
  https://www.soscisurvey.de/PROJEKT/?act=83w7vaYqaeakXH7axpH2Yexu&uid=respondent02
  https://www.soscisurvey.de/PROJEKT/?act=83w7vaYqaeakXH7axpH2Yexu&uid=respondent03

Ihr Browser zeigt nach jedem Aufruf eine gültige Teilnahme-URL an, die etwa per E-Mail an die Teilnehmer verschickt werden kann.

Eine Funktion zum automatisierten Erstellen einer größeren Anzahl von Teilnahmelinks ohne externe Software ist in Planung, derzeit allerdings nur mit geringer Priorität. Falls die Anonymität nicht kritisch ist (oder wenn sie ganz besonders kritisch ist), kann dafür die Seriennummern-Funktion zum Einsatz kommen.

Teilnahmestatus Seriennummer

  • Wählen Sie unter Einladungen verschickenAPI-Zugriff bei Funktion fest, dass Sie den Status einer Seriennummer abfragen möchten.
  • Mit dem Speichern-Symbol Speichern erstellen Sie anschließend eine API-URL.

Beim Aufruf der API-URL erwartet SoSci Survey, dass ein Parameter serial mit der zu prüfenden Seriennummer übermittelt wird.

Wenn die API-URL https://www.soscisurvey.de/PROJEKT/?act=exu83w7vaYqaeakXH7axpH2Y lautet, könnte ein gültiger Aufruf zur Überprfung der Seriennummer „CD246802“ etwa wie folgt aussehen.

  https://www.soscisurvey.de/PROJEKT/?act=exu83w7vaYqaeakXH7axpH2Y&serial=CD246802

Als Rückgabewert wird ein JSON-String mit folgender Struktur geliefert:

{
  result:    "ok",
  code:      "CD246802",
  started:   true,
  completed: false,
  notice:    "",
  error:     null
}

Die Attribute haben die folgende Bedeutung:

  • result – Rückgabewert der Anfrage, kann die Wert „ok“ oder „error“ annehmen
  • code – Die abgefragte Seriennummer
  • started – Wurde die Seriennummer verwendet, um einen Fragebogen zu starten (boolean)
  • completed – Wurde der begonnene Fragebogen bis zur letzten Seite ausgefüllt (boolean)
  • notice – Eine eventuell für die Seriennummer gespeicherter Notiz
  • error – Fehlermeldung, falls result den Wert „error“ hat
    • „not found“ – Die gesuchte Seriennummer ist im Befragungsprojekt nicht bekannt

Im Fehlerfall wird nur der Status-Code und eine Fehlermeldung zurückgegeben, falls vorhanden auch die angefragte Seriennummer:

{
  result:    "error",
  error:     "not found",
  code:      "CD246802"
}
de/survey/mailing-api.txt · Zuletzt geändert: 21.01.2019 22:43 von admin
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC Attribution-Share Alike 4.0 International
Driven by DokuWiki