Übersetzungen dieser Seite:
 

valueList()

array valueList(string Fragekennung, [array Items], [string Ausgabeformat])
array valueList(array Variablen, [null], [string Ausgabeformat])
array valueList(string Systemkennung)

Die Funktion valueList() ruft für alle Items einer Frage – oder für alle Items einer Frage, wenn keine Items angegeben werden – die Antwortcodes ab. Alternativ kann auch eine Liste von Variablen angegeben werden, für welche die Antwortcodes abgerufen werden.

  • Fragekennung
    Die Kennung einer Frage im Fragenkatalog.
  • Items
    Optional kann eine Liste von Items angegeben werden. Werden keine Items angegeben, verwendet die Frage alle Items der Frage.
  • Variablen
    Anstatt einer Fragekennung kann auch eine Liste von Variablen angegeben werden,
    z.B. valueList(array('AB01', 'AB02_01', 'AB02_02'))
  • Systemkennung
    Die Kennung 'TIME' ruft die Verweildauer der Seiten (TIME001, TIME002, etc.) als Array mit Seitenzahlen als Index und Verweildauer [Sekunden] als Wert ab.
  • Ausgabeformat
    Mit dem Ausgabeformat wird festgelegt, ob die Funktion den Antwort-Code (Standard) oder den Beschriftungstext der Antwort zurückgibt. Es sind die gleichen Angaben möglich wie bei value().

Rückgabewert

Die Funktion valueList() gibt ein assoziatives Array zurück. Die Kennungen der Variablen dienen als Schlüssel, die Antwortcodes für die Items als Werte, z.B.

array(
  'AB01' => 3,
  'AB02_01' => -1,
  'AB02_02' => 2
)

Zufallsgenerator

Eine häufige Anwendung der Funktion 'valueList() erfolgt in Zusammenhang mit einem Zufallsgenerator, der mehrere Zettel pro Interview zieht.

Der folgende PHP-Code ermittelt die Codes aller im Zufallsgenerator „IV01“ gezogenen Zettel als Array.

$codes = valueList('IV01');

Der folgende Code ließt die Beschriftungen der gezogenen Zettel anstatt derer numerischer Codes aus:

$codes = valueList('IV01',  null, 'label');

Items mit der höchsten Bewertung

Ein anderes Anwendungsbeispiel für valueList() ist die Auswahl von Items … und zwar nicht mit einem fixen Kriterium wie bei getItems(), sondern z.B. die drei Items mit den höchsten Bewertungen.

Nehmen wir als Beispiel eine Batterie aus Schiebreglern (Frage vom Typ Schieberegler, z.B. „SR01“) mit 15 Items. In einer Folgefrage sollen dann nur jene drei Items vertieft werden, welche vom Teilnehmer die höchste Bewertung (z.B. Nutzungsmenge) erhalten haben.

Mit valueList() wird zunächst eine Liste aller Antworten abgerufen. Anschließend wird diese Liste absteigend sortiert – und zwar mittels arsort(), damit die Zuordnung von Variablen-Kennung und Wert erhalten bleibt.

$values = valueList('SR01');
arsort($values);

In der Variable $values könnte nun z.B. folgendes stehen:

SchlüsselWert
SR01_07 101
SR01_02 63
SR01_04 59
SR01_15 59
SR01_10 42
SR01_11 38
SR01_05 35
SR01_14 32

Vorsicht: Es kann nun passieren, dass das dritte und vierte Item (im Beispiel oben „SR01_04“ und „SR01_15“) den gleichen Wert bekommen haben. Man muss entscheiden, wie man mit diesem Fall umgeht: Soll das vierte Item in der Folgefrage mit auftauchen? Soll zufällig nur eines der Items verwendet werden?

Für dieses Beispiel sollen immer genau drei Items abgefragt werden, es muss also zufällig eines der beiden Items ausgewählt werden. Das ist nicht ganz trivial. Dafür wird die Liste in drei Teile geteilt: Items, die einen höheren Wert als das dritte Item (SR01_04 ⇒ 59, $threshold) erreichen ($greater), Items, die genau diesen Wert erreichen ($equal) und Items, die einen geringeren Wert erreichen. Die letzte Liste benötigen wir nicht mehr.

$order = array_keys($values);
$threshold = $values[$order[2]];
$greater = array();
$equal = array();
foreach ($values as $varID => $value) {
  $itemID = (int)ltrim(substr($varID, 5), "0");
  if ($value > $threshold) {
    $greater[] = $itemID;
  } elseif ($value == $threshold) {
    $equal[] = $itemID;
  }
}

Zur Erklärung von $threshold: Die Variable $order enthält die Schlüssel des Arrays $values. Damit kann man gezielt den Schlüssel des dritten Werts (Index 2) in der sortierten Liste abrufen. $order[2] wäre hier also „SR01_04“ und wenn man diesen Schlüssel aus $values abruft, bekommt man im Beispiel die 59.

Zur Erklärung vin $itemID: Wir benötigen ja nicht die komplette Variablen-Kennung (z.B. „SR01_01“), sondern nur die Nummer des Items, also z.B. 1. Dafür entnehmen wir zunächst mittels substr() aus „SR01_01“ alles ab der sechsten Position (Index 5), also „01“, und dann wird mittels ltrim() noch die führende „0“ entfernt, damit PHP den Text „1“ anschließend mittels (int) in die Zahl 1.

Das Mischen der Liste $equal erfolgt mittels shuffle(). Und aus dieser Liste benötigen wir drei minus die Anzahl Elemente aus der Liste $greater, ermittelt via count().

shuffle($equal);
$needed = 3 - count($greater);
$items = array_merge($greater, array_slice($equal, 0, $needed));

Die Liste $items enthält nun die Nummern der Top 3 Items, also entweder 7,2,4 oder 7,2,15. Diese können nun in einer Folgefrage, welche die gleichen 15 Items enthält wie die Frage „SR01“ mittels question() abgefragt werden.

question('FF02', $items);

Der gesamte PHP-Code sieht dann wie folgt aus.

$values = valueList('SR01');
arsort($values);
 
$order = array_keys($values);
$threshold = $values[$order[2]];
$greater = array();
$equal = array();
foreach ($values as $varID => $value) {
  $itemID = (int)ltrim(substr($varID, 5), "0");
  if ($value > $threshold) {
    $greater[] = $itemID;
  } elseif ($value == $threshold) {
    $equal[] = $itemID;
  }
}
 
shuffle($equal);
$needed = 3 - count($greater);
$items = array_merge($greater, array_slice($equal, 0, $needed));
 
question('FF02', $items);
de/create/functions/valuelist.txt · Zuletzt geändert: 12.06.2019 08:37 von admin
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC Attribution-Share Alike 4.0 International
Driven by DokuWiki