Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
Letzte Überarbeitung Beide Seiten der Revision
de:survey:pretest [03.05.2019 11:28]
charlottehaertter [Online-Pretest]
de:survey:pretest [17.06.2020 11:26]
miriam.kirschbauer [Online-Pretest]
Zeile 5: Zeile 5:
 Pretests kommen gerade bei Online-Befragungen häufig zu kurz, was einen großen Teil der vermeintlich schlechten Datenqualität von Onlineerhebungen im Rahmen von Studien ausmacht. Daher wird im folgenden erläutert, wie man einen ordentlichen Pretest durchführt. Pretests kommen gerade bei Online-Befragungen häufig zu kurz, was einen großen Teil der vermeintlich schlechten Datenqualität von Onlineerhebungen im Rahmen von Studien ausmacht. Daher wird im folgenden erläutert, wie man einen ordentlichen Pretest durchführt.
  
-**Herzlich Willkommen!**+1. Im Folgenden geht es um das Thema „Stress im Studium“. Zunächst interessiert uns, was Sie persönlich unter Stress verstehen. Welche Begriffe assoziieren Sie mit Stress? Hinweise: Mehrfachnennungen sind möglich. Für weitere Assoziationen nutzen Sie bitte das Freitextfeld.   
 +□ Zeitdruck □ Überforderung □ Langeweile   □  (Positive) Herausforderung   □ Freisetzung mentaler Kräfte □ Orientierungslosigkeit □ Leistungsdruck   □ Hilflosigkeit □ Einsamkeit □ Unsicherheit  □ Erwartungsdruck   □ Ungeduld □ Angst    □ Unzufriedenheit  □ (Selbst-)Zweifel  □ Energieaufbau/Anregende Wirkung □ Motivation  □ Nervosität/innere Unruhe  □ Antrieb  □ Ungerechtigkeit  □ Umweltfaktoren, wie Lärm, Gerüche, etc.  □ Leistungsfördernd □ Enttäuschung □ Ärger (zwischenmenschlich)  
 +□ Sonstige, und zwar: _____________________________________________________________ 
 +  
 +2. Bitte denken Sie an die letzten zwei Wochen zurück. Wie gestresst fühlten Sie sich im Vergleich zum Rest des Jahres? Hinweis: Bitte kreuzen Sie jeweils die zutreffende Antwortmöglichkeit an. □ deutlich weniger gestresst □ etwas weniger gestresst □normal/durchschnittlich gestresst □ etwas mehr gestresst □ deutlich mehr gestresst        
  
-Vielen Dank für Ihr Interesse an der Befragung zum Thema "Growth- and Destiny-Beliefs in Paarbeziehungen" die wir im Rahmen des Seminars "Beziehungsforschung" unter der Leitung von Herrn ProfDrHassebrauck durchführen.+3. Im Folgenden finden Sie eine Reihe von Aussagen zum Thema „Stress im Studium“. Bitte kreuzen Sie an, inwiefern diese Aussagen auf Sie zutreffen, d.h. wie sehr Ihr Denken und Fühlen in den letzten Wochen durch diese Aussagen beschrieben wird. Hinweis: Bitte geben Sie im Folgenden an, wie Sie die unten angeführten Aussagen auf einer Skala von "Trifft auf mich überhaupt nicht zu" bis "Trifft auf mich voll zu" bewerten.  
 +1 = Trifft auf mich überhaupt nicht zu 2= Trifft auf mich selten zu 3= Trifft auf mich manchmal zu  4= Trifft auf mich häufig zu 5= Trifft auf mich voll zu 
 +a) In den letzten zwei Wochen habe ich mich darüber aufgeregt, dass etwas völlig Unerwartetes eingetreten ist. 
 +□ 1 □ 2 □ 3 □ 4 □ 5 
 +b) Ich hatte in den letzten zwei Wochen das Gefühl, wichtige Dinge in meinem Leben nicht beeinflussen zu können. 
 +□ 1 □ 2 □ 3 □ 4 □ 5 
 +c) In den letzten zwei Wochen habe ich mich nervös gefühlt. 
 +□ 1 □ 2 □ 3 □ 4 □ 5 
 +d) Ich habe mich in den letzten zwei Wochen sicher im Umgang mit persönlichen Aufgaben gefühlt. 
 +□ 1 □ 2 □ 3 □ 4 □ 5 
 +e) In den letzten zwei Wochen hatte ich das Gefühl, mit meinen anstehenden Aufgaben nicht richtig umgehen zu können. 
 +□ 1 □ 2 □ 3 □ 4 □ 5 
 + 
 +f) In den letzten zwei Wochen hatte ich das Gefühl, mit in meinem Leben auftretendem Ärger ganz gut klar zu kommen. 
 +□ 1 □ 2 □ 3 □ 4 □ 5 
 +g)  In den letzten zwei Wochen habe ich alles im Griff gehabt. 
 +□ 1 □ 2 □ 3 □ 4 □ 5 
 +h) In den letzten zwei Wochen habe ich mich darüber geärgert, wichtige Dinge nicht beeinflussen zu können. 
 +□ 1 □ 2 □ 3 □ 4 □ 5 
 +i) Die letzten Monate haben sich insgesamt nach meinen Vorstellungen entwickelt.  
 +□ 1 □ 2 □ 3 □ 4 □ 5 
 +j) In meinem Leben haben sich die Probleme in den letzten Monaten so sehr angestaut, dass ich das Gefühl hatte, diese nicht mehr bewältigen zu können.  
 +□ 1 □ 2 □ 3 □ 4 □ 5 
 + 
 +4. Denken Sie nun bitte an Ihre Studien- bzw.Semesterorganisation zurück und bewerten Sie, ob Sie folgende Punkte als stressig empfunden haben. Hinweis: Mehrfachnennungen sind möglich. 
 +□ Planung des Studienverlaufs  (z.B. Planung, wann wird welche Vertiefung/Seminar belegt, Zeitpunkt der Abschlussarbeit/des Auslandssemesters/des Praktikums)  
 +□ Hohe Veranstaltungsdichte  (z.B. viele Veranstaltungen pro Woche, zeitliche Überschneidung von Veranstaltungen)  
 +□ Prüfungsplanung für jedes Semester 
 +□ Organisation des Auslandssemesters 
 +□ Wahl der Studienschwerpunkte/Vertiefungen 
 +□ Auswahl geeigneter Vorlesungen/Seminare 
 +□ Alle relevanten Informationen zu den Veranstaltungen zusammenstellen  (z.B. Start der Veranstaltung, Unterlagen, Voraussetzungen etc.)  
 +□ Erzwungene Änderung des geplanten Semesterverlaufs (z.B. NichtZulassung zum Seminar, Wiederholung von Klausuren)  
 +□ Arbeitsbelastung durch das Studium insgesamt  
 +□ Organisation von Praktika 
 +□ Aufbau/Aufwertung des Lebenslaufs durch Praxiserfahrungen 
 + 
 +5. Denken Sie nun bitte an Ihre Lehrveranstaltungen des laufenden Semesters zurück und kreuzen Sie an, inwiefern Sie folgende Punkte als stressig empfunden haben. Hinweis: Mehrfachnennungen sind möglich. 
 +□ Anforderungsniveau in den Veranstaltungen  
 +□ Unzureichende oder unvollständige Materialien zu den Veranstaltungen  
 +□ Unzureichender Zugriff auf Literatur  (z.B. Bibliothek oder elektronische Datenbanken) 
 +□ Unausgeglichene Anforderungen im Verlauf des Semesters in den jeweiligen Veranstaltungen (z.B. während des Semesters ausschließlich Vorlesungen und Abschluss durch eine Prüfung am Ende des Semesters)  
 +□ Gruppenarbeiten  (z.B. Organisation, Abstimmung mit Kommilitonen)  
 +□ Kontakt mit Professoren/Dozenten  (z.B. Erreichbarkeit, Dauer der Rückmeldung)  
 +□ Großer Stoffumfang in den Veranstaltungen  
 +□ Art der Stoffvermittlung (z.B. didaktische Aufbereitung)  
 + 
 +6. Denken Sie nun bitte an Ihren Umgang mit Menschen in Ihrem Studienumfeld zurück und bewerten Sie, inwiefern durch folgende Punkte Stress für Sie entstanden ist. Hinweis: Bitte geben Sie im Folgenden an, wie Sie die unten angeführten Aussagen auf einer Skala von 1 (“Überhaupt nicht stressig”) bis 5 (“Sehr stressig“) bewerten.  
 +1= Überhaupt nicht stressig  2= Wenig stressig  3= Teils/teils  4= Stressig 5= Sehr stressig  
 +- = Kann ich nicht beurteilen 
 +a) Konkurrenzkampf unter Kommilitonen 
 +□ 1 □ 2 □ 3 □ 4 □ 5 □ –  
 +b) Mobbing durch Kommilitonen 
 +□ 1 □ 2 □ 3 □ 4 □ 5 □ –  
 +c) Verpflichtungen gegenüber Eltern/Familie/Freunden 
 +□ 1 □ 2 □ 3 □ 4 □ 5 □ –  
 +d) Ständige Erreichbarkeit durch Smartphone, Internet und neue Medien  
 +□ 1 □ 2 □ 3 □ 4 □ 5 □ –  
 +e) Ärger/Streitigkeiten mit Bezugspersonen (z.B. mit Partner/Freunden/in der WG) 
 +□ 1 □ 2 □ 3 □ 4 □ 5 □ –  
 +f) Pflege von sozialen Kontakten 
 +□ 1 □ 2 □ 3 □ 4 □ 5 □ –  
 +g) Pflege von sozialen Netzwerken (Facebook, Whatsapp, etc.
 +□ 1 □ 2 □ 3 □ 4 □ 5 □ –  
 +  
 +  
 +7Denken Sie nun bitte an die allgemeine Organisation Ihres studentischen Lebens in den letzten Monaten zurück und bewerten Sie, inwiefern Sie folgende Punkte als stressig empfunden haben.  Hinweis: Bitte geben Sie im Folgenden an, wie Sie die unten angeführten Aussagen auf einer Skala von 1 (“Überhaupt nicht stressig”) bis 5 (“Sehr stressig“) bewerten. 
 +1= Überhaupt nicht stressig  2= Wenig stressig  3= Teils/teils  4= Stressig 5= Sehr stressig  
 +- = Kann ich nicht beurteilen 
 +a) Zeitliche Vereinbarkeit von Studium und anderen Aktivitäten  
 +□ 1 □ 2 □ 3 □ 4 □ 5 □ –  
 +b) Fahrtwege  (z.B. zwischen Wohnung und Hochschule)  
 +□ 1 □ 2 □ 3 □ 4 □ 5 □ –  
 +c) Bezahlte (Neben-)Beschäftigung 
 +□ 1 □ 2 □ 3 □ 4 □ 5 □ –  
 +d) Wohnungssuche 
 +□ 1 □ 2 □ 3 □ 4 □ 5 □ –  
 +e) Finanzielle Lage 
 +□ 1 □ 2 □ 3 □ 4 □ 5 □ –  
 +f) Alltagsorganisation (Haushalt, Einkauf, etc.
 +□ 1 □ 2 □ 3 □ 4 □ 5 □ –  
 +g) Sonstiges: ¬___________________________________________________
  
-**Teilnahme** 
-Der Online-Fragebogen besteht aus 22 Fragen, die zum Großteil durch einfaches Klicken zu beantworten sind. Die Befragung wird ca. 5-10 Minuten in Anspruch nehmen. Die Fragen beziehen sich auf Ihre aktuelle und Ihre vergangenen Partnerschaften. Lesen Sie die Instruktion jeder Frage sorgfältig durch. Bitte führen Sie die Befragung alleine durch und antworten Sie spontan und wahrheitsgemäß. Sollte keine für Sie völlig stimmige Antwortoption zur Auswahl stehen, klicken Sie bitte jene Antwortmöglichkeiten an, die Ihnen am zutreffendsten erscheint. Ihre Teilnahme an dieser Erhebung ist selbstverständlich freiwillig und Sie können diese jederzeit durch das Schließen des Browerfensters abbrechen, ohne, dass Ihnen dadurch ein Nachteil entsteht. 
  
-**Datenschutz** 
-Alle von Ihnen eingegebenen Daten werden anonym ausgewertet und vertraulich behandelt. Rückschlüsse auf Ihre Person sind nicht möglich. Teilnehmen können alle Personen, die zwischen 18-70 Jahre alt sind, unabhängig von Ihrer sexuellen Orientierung. 
  
-**Einwilligung** 
-Mit dem Klick aus "Weiter" bestätigen Sie, dass Sie alle Informationen gelesen und verstanden haben und stimmen der anonymisierten Verwendung Ihrer gemachten Angaben als Datengrundlage für eine wissenschaftliche Auswertung und Verschriftlichung zu. 
 ===== Face-to-Face Pretest ===== ===== Face-to-Face Pretest =====
  
de/survey/pretest.txt · Zuletzt geändert: 17.06.2020 11:38 von admin
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC Attribution-Share Alike 4.0 International
Driven by DokuWiki