Übersetzungen dieser Seite:
 

Erweiterungen

SoSci Survey unterstützt einige Erweiterungen zur Verwendung in Befragungsprojekten oder bei der Server-Verwaltung. Diese Kapitel beschreibt, wie die Erweiterungen auf einem Server installiert werden.

reCaptcha

Mit einem Captcha kann im Fragebogen überprüft werden, ob der Teilnehmer ein Mensch oder nur ein Computer ist. Zur Anzeige von Captchas im Fragebogen kann SoSci Survey das Modul reCaptcha von Google einbinden. Dafür benötigt man einen privaten und öffentlichen Schlüssel, um auf reCaptcha zuzugreifen. Diesen erhält man von Google auf der reCaptcha Homepage.

Das Schlüsselpaar muss man in der Server-Verwaltung bei Erweiterungen eintragen. Anschließend kann die Captcha-Frage wie jede andere Frage im Fragebogen verwendet werden.

Google Translate

SoSci Survey kann die Übersetzung von Fragebögen unter SprachversionenÜbersetzungshilfe aktiv unterstützen. Dabei werden die Textbausteine zur automatischen Übersetzung an Google Translate weitergeleitet. Der Projektleiter kann diese Übersetzungen anschließend prüfen, korrigieren und übernehmen.

Um den kostenpflichtigen Übersetzungs-Dienst von Google zu verwenden, benötigt man einen API Key (Schlüssel). Zur Erzeugung des Schlüssels benötigt man ein Google-Konto, mit dem man sich auf der Google API Konsole einloggt. Für den (neuen) API Key muss die Funktion „Translate API“ aktiviert werden. Den API Key trägt man anschließend in den Server-Einstellungen von SoSci Survey ein.

Hinweis: Der eingetragene API Key wird unverschlüsselt in der Konfiguration von SoSci Survey gespeichert. Verwenden Sie diesen Schlüssel nur für Google Translate und nutzen Sie für andere Services andere Schlüssel.

Hinweis: Bei der automatischen Übersetzung werden die Texte an die API (Application Programming Interface) des Unternehmens Google übermittelt, dort verarbeitet und u.U. gespeichert und analysiert.

Verbotene E-Mail-Adressen

Falls bei der Registrierung bestimmte E-Mail-Adressen oder Domains gesperrt werden sollen, können entsprechende Listen z.B. im Verzeichnis plugins/trashmail/ gespeichert werden. Das Verzeichnis (nicht die Liste) muss in den Server-EinstellungenErweiterungen eingetragen werden.

SoSci Survey lädt bei einer Registrierung alle Dateien in dem Verzeichnis. Die Zeilen können entweder…

  • eine E-Mail-Adresse (z.B. max.mustermann@beispiel.de),
  • eine Domain (z.B. beispieldomain.de) oder
  • einen Kommentar enthalten, der mit einem Sharp-Zeichen (#) beginnt (z.B. # Liste vom 24.12.2010)

Falls auf die E-Mail-Adresse oder Domain noch etwas folgt (z.B. ein Tabulator, ein Semikolon, ein Kommentar), wird dies ignoriert.

Eine Liste von Wegwerf-E-Mail-Adressen pflegt z.B. mogelmail.de. Allerdings ist die Liste mittlerweile nicht mehr als Datei abrufbar. Das Installationspaket von SoSci Survey enthält eine veraltete Liste dieses Anbieters.

de/server/plugins.txt · Zuletzt geändert: 19.04.2020 11:52 von admin
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC Attribution-Share Alike 4.0 International
Driven by DokuWiki