Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
de:create:functions:random_p [12.01.2015 21:15]
alexander.ritter
de:create:functions:random_p [12.01.2015 21:36] (aktuell)
alexander.ritter
Zeile 2: Zeile 2:
  
 ''int **random_p**(array //Verteilung//)'' ''int **random_p**(array //Verteilung//)''
- 
-Returns a number from the //distribution//. In doing so, each number can be assigned an individual probability. 
  
 Gibt eine Zahl aus der //Verteilung// zurück. Jeder Zahl kann dabei eine individuelle Wahrscheinlichkeit zugeordnet werden. Gibt eine Zahl aus der //Verteilung// zurück. Jeder Zahl kann dabei eine individuelle Wahrscheinlichkeit zugeordnet werden.
- 
-  * //Verteilung//\\ An array which specifies the possible numbers as keys, and their probabilities as values. Therefore, each number is assigned a probability (number ''%%=>%%'' probability). The probability can be specified as a percentage (e.g. ''0.25''), or as a relative proportion (e.g. ''20''). 
- 
  
   * //Verteilung//\\ Ein Array, welches die möglichen Zahlen als Schlüssel und deren Wahrscheinlichkeit als Wert angibt. Es wird also jeder Zahl eine Wahrscheinlichkeit zugeordnet (Zahl ''%%=>%%'' Wahrscheinlichkeit). Die Wahrscheinlichkeit kann als Anteil (z.B. ''0.25'') oder als relativer Anteil (z.B. ''20'') angegeben werden.   * //Verteilung//\\ Ein Array, welches die möglichen Zahlen als Schlüssel und deren Wahrscheinlichkeit als Wert angibt. Es wird also jeder Zahl eine Wahrscheinlichkeit zugeordnet (Zahl ''%%=>%%'' Wahrscheinlichkeit). Die Wahrscheinlichkeit kann als Anteil (z.B. ''0.25'') oder als relativer Anteil (z.B. ''20'') angegeben werden.
- 
-**Note:** The distribution of the drawn values only converges once there have been many draws (n > 1000) of the distribution specified. If you are working with a lower number of cases, use a [[:en:create:random_urns|randomization with urns]], and enter some numbers more frequently in the urn, if these should be drawn more frequently. 
  
 **Wichtig:** Die Verteilung der gezogenen Werte nähert sich erst bei vielen Ziehungen (N > 1000) der angegeben Verteilung an. Falls Sie mit geringeren Fallzahlen arbeiten, verwenden Sie eine [[ **Wichtig:** Die Verteilung der gezogenen Werte nähert sich erst bei vielen Ziehungen (N > 1000) der angegeben Verteilung an. Falls Sie mit geringeren Fallzahlen arbeiten, verwenden Sie eine [[
 :de:create:random_urns|Randomisierung mit Urnen]] und tragen Sie manche Zahlen ggf. häufiger in der Urne ein, wenn diese häufiger gezogen werden sollen. :de:create:random_urns|Randomisierung mit Urnen]] und tragen Sie manche Zahlen ggf. häufiger in der Urne ein, wenn diese häufiger gezogen werden sollen.
- 
-**Note:** Use the function [[:en:create:functions:put|put()]]'', to save the drawn value in the data record. 
  
 **Wichtig:** Verwenden Sie die Funktion ''[[:de:create:functions:put|put()]]'', um den gezogenen Wert im Datensatz zu speichern. **Wichtig:** Verwenden Sie die Funktion ''[[:de:create:functions:put|put()]]'', um den gezogenen Wert im Datensatz zu speichern.
  
  
-===== Example 1 ===== +===== Beispiel 1 =====
- +
-In the first example, a number between 1 and 4 is drawn. Numbers 1 and 3 each have a 20% chance of being drawn, number 2 has a 50% chance, and number 4 has a 10% chance. All three random numbers in the first example have the same random distribution.+
  
 Im ersten Beispiel wird eine Zahl zwischen 1 und 4 gewürfelt. Die 1 und 3 haben dabei eine Chance von je 20 %, die 2 eine Chance von 50 % und die 4 eine Chance von 10 %. Alle drei Zufallszahlen im ersten Beispiel haben die selbe Zufallsverteilung. Im ersten Beispiel wird eine Zahl zwischen 1 und 4 gewürfelt. Die 1 und 3 haben dabei eine Chance von je 20 %, die 2 eine Chance von 50 % und die 4 eine Chance von 10 %. Alle drei Zufallszahlen im ersten Beispiel haben die selbe Zufallsverteilung.
  
 <code php> <code php>
-// Verteilung definieren Define distribution+// Verteilung definieren 
 $verteilung = array( $verteilung = array(
   1 => 20,   1 => 20,
Zeile 36: Zeile 25:
   4 => 10   4 => 10
 ); );
-// Zahl zwischen 1 und 4 würfeln Draw number between 1 and 4+// Zahl zwischen 1 und 4 würfeln 
 $zahl = random_p($verteilung); $zahl = random_p($verteilung);
-// Ergebnis der Zufallsziehung in Variable IV01_01 speichern Save the result of the random draw+// Ergebnis der Zufallsziehung in Variable IV01_01 speichern
 put('IV01_01', $zahl); put('IV01_01', $zahl);
-// Entsprechenden Stimulus anzeigen Show corresponding stimulus+// Entsprechenden Stimulus anzeigen 
 if ($zahl == 1) { if ($zahl == 1) {
   text('stimulusA');   text('stimulusA');
de/create/functions/random_p.txt · Zuletzt geändert: 12.01.2015 21:36 von alexander.ritter
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC Attribution-Share Alike 4.0 International
Driven by DokuWiki