0% ausgefüllt

Fragebogen COVID-19-Impfbereitschaft in Deutschland

Sehr geehrte/r Teilnehmer*in,

in dieser Umfrage möchten wir Ihre Meinung zu Impfungen generell und insbesondere zu den COVID-19-Impfungen erfahren.
Dabei möchten wir näher erfahren, wo möglicherweise Sorgen oder Informationsbedürfnisse zu den neuen COVID-19-Impfstoffen bestehen. Langfristig können diese Ergebnisse helfen, zu entscheiden, welche Fragen zu Impfungen besonders dringlich beantwortet werden müssen.

Das CEOsys-Netzwerk ist ein Zusammenschluss von 21 Universitätskliniken und vier externen Partnern, das die aktuellste Evidenz rund um COVID-19 zusammenträgt und diese bewertet. Diese Evidenz wird dann zusammengefasst und soll anschließend in gut verständlicher Form veröffentlicht werden, damit jede*r unabhängig vom Beruf nachvollziehbare Informationen zum Stand der Wissenschaft zu COVID-19 erhalten kann.

Die Teilnahme an dieser Umfrage dauert etwa 10 Minuten.

Die Teilnahme an der Umfrage ist freiwillig. Sie können jederzeit und ohne Angabe von Gründen die Teilnahme an dieser Umfrage beenden oder die Teilnahme ablehnen, ohne dass Ihnen daraus Nachteile entstehen.
Die Verarbeitung Ihrer Daten setzt Ihre Einwilligung voraus (Rechtsgrundlage). Ihre Daten werden nur im Rahmen dieser Umfrage verwendet und für wissenschaftliche Zwecke genutzt. Die Datenerhebung erfolgt anonym, eine Rückverfolgbarkeit zu Ihrer Person ist nicht möglich.

Datenschutzhinweis

In dieser Umfrage ist die Fakultät für Medizin der Technischen Universität München, Ismaninger Str. 22, 81675 München, für die Datenverarbeitung im Sinne der DSGVO verantwortlich.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO. Ihre Daten werden ausschließlich im Rahmen dieser Umfrage verwendet. Die Daten sind vollständig anonym.
Ihre Daten werden im Klinikum rechts der Isar, Abteilung für Nephrologie, Ismaninger Str. 22, 81675 München gespeichert.
Sie werden nach Ablauf von 10 Jahren gelöscht. Der Datensatz kann innerhalb des CEOsys-Projektes auch an in diesem Projekt tätige Wissenschaftler an anderen Universitäten als der Technischen Universität München übermittelt werden.Es findet keine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte statt. Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten nur solange auf, wie dies für den oben genannten Zweck erforderlich ist.
Die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten ist freiwillig, Sie können jederzeit die Einwilligung ohne Angabe von Gründen und ohne Nachteile für Sie widerrufen. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach Absenden Ihrer Umfrage die Löschung aus einem Konglomerat-Datensetz logistisch nicht mehr möglich ist, da keine Zuordnung zu Ihrer Person mehr möglich ist.

Sie haben das Recht, Auskunft über die erhobenen Daten zu verlangen. Wenden Sie sich in diesen Fällen an Dr.med. Christopher Holzmann-Littig (Christopher.Holzmann-Littig2@mri.tum.de). Auskunft über die von Ihnen gemachten Angaben ist nicht möglich, da sie Ihrer Person nicht mehr zugeordnet werden können.

Bei Rückfragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte an:
Behördlicher Datenschutzbeauftragter der Technischen Universität München Postanschrift: Arcisstraße 21, 80333 München Telefon: 089/289-17052 E-Mail: beauftragter@datenschutz.tum.de

Sie haben ebenfalls das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren. Wenden Sie sich hierfür an: Bayerischer Landesbeauftragten für den Datenschutz Postanschrift: Postfach 22 12 19, 80502 München Hausanschrift: Wagmüllerstr. 18, 80538 München E-Mail: poststelle@datenschutz-bayern.de.

1. Einwilligung in Teilnahme an der Umfrage

Ich habe die Teilnahmeinformationen vollständig gelesen und verstanden. Ich stimme der Teilnahme an der Umfrage: „COVID-19-Impfbereitschaft in Deutschland“ in Form eines Fragbogens zu. Die Verarbeitung der Daten erfolgt ausschließlich wie in der Teilnehmerinformation beschrieben. Ich weiß, dass ich die Zustimmung jederzeit in mündlicher, schriftlicher oder sonstiger Form widerrufen und das Ausfüllen des Fragebogens abbrechen kann. Mir ist bewusst, dass eine Löschung der Angaben nach Absenden aufgrund der Anonymität der Daten nicht möglich ist.

2. Datenschutzrechtliche Einwilligung

Die Verarbeitung und Nutzung meiner Daten / Angaben für die oben genannte Umfrage erfolgt ausschließlich wie in der Teilnehmer*innen-Information beschrieben. Ich erteile meine Einwilligung in die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten. Meine Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit ohne Angabe von Gründen und ohne Nachteile widerrufen werden. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird hiervon nicht berührt. Mir ist bewusst, dass eine Löschung der Angaben nach Absenden aufgrund der Anonymität der Daten nicht möglich ist.


Christopher Holzmann-Littig, Nephrologie, TU München