Bild

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Angestellte im zahnmedizinischen Bereich,

sehr geehrte Studierende der Zahnmedizin1,

das Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der Goethe-Universität Frankfurt am Main führt eine Erhebung zum Thema „Optimierung der Ergonomie in der Zahnmedizin - Muskelskeletterkrankungen (MSE) bei Zahnärzten und zahnmedizinischen Fachangestellten“ als durch die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege beauftragtes Institut durch. Ziel dieser Erhebung ist die Erfassung von aktuellen Daten aller im zahnmedizinischen Bereich am Patienten tätigen Personen.

Aktuelle Zahlen über MSE im zahnmedizinischen Bereich in Deutschland gibt es derzeit nicht. Veraltete Umfragen unter Zahnärzten aus dem Jahre 2001 haben in Deutschland ergeben, dass ca. 86,7% der Zahnärzte über Nacken- bzw. Rückenschmerzen klagen und 68,8% wöchentlich an muskuloskelettalen Beschwerden leiden. In dieser Erhebung wurden jedoch nur Zahnärzte berücksichtigt. Angaben von zahnmedizinischen Fachangestellten fehlen hier gänzlich.

Bitte klicken Sie die zutreffende/n Antwort/en der jeweiligen Frage an oder füllen Sie offene Felder (wenn im Fragebogen erwünscht) aus. Die Internetplattform (SoSciSurvey.) speichert Ihre angegebenen Daten automatisch, sodass Ihre Angaben nicht verloren gehen können. Eine Änderung bzw. das Zurückspringen zu einer vorherigen Seite des Fragebogens ist nicht möglich. Die Beantwortung dieser Erhebung nimmt ca. 20 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch. 

Falls Sie zur Beantwortung des Fragebogens ein Mobilgerät nutzen, bitten wir Sie dieses im Querformat zu verwenden. Somit werden Format und Layout des Fragebogens beibehalten.

Selbstverständlich unterliegen alle Mitarbeiter dieser Studie den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Ihre Fragebogenangaben, die wir nur anonym, also ohne Namen und Adressdaten erhalten, werden ausschließlich von berechtigten Mitarbeitern des Instituts für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der Goethe-Universität Frankfurt erfasst und ausgewertet. Ihre Studienteilnahme erfolgt freiwillig und anonym. Wir bitten Sie, diesen Fragebogen möglichst in den nächsten 14 Tagen nach Erhalt auszufüllen.

Wir danken Ihnen im Voraus für Ihre wertvolle Mitarbeit und Unterstützung von aktuellen Daten. Gerne können Sie den Link an andere interessierte Betroffene weiterleiten. Über diese Unterstützung freuen wir uns sehr.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Studienleiterin Priv.-Doz. Dr. Daniela Ohlendorf
Tel. Nr.: 0 69/6301 - 5622
Email-Adresse: ohlendorf@med.uni-frankfurt.de

Vielen herzlichen Dank für Ihre Teilnahme und Ihre Unterstützung bei unserem Projekt!

Mit kollegialen Grüßen

Das Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der Goethe-Universität Frankfurt

Mit freundlicher Unterstützung durch

  • Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege
  • Poliklinik für Kieferorthopädie, Universitätsklinikum der Johannes-Gutenberg-Universität zu Mainz
  • Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde („Carolinum“) der Goethe-Universität Frankfurt

Bearbeitungshinweise:

Bitte lesen Sie vor Bearbeitung der Fragen die jeweils aufgeführten Hinweise aufmerksam durch. Eine Mehrheit der Fragen bezieht sich auf Beschwerden und Beeinträchtigungen einzelner Körperregionen. Unter einer Beschwerde verstehen wir beispielsweise eine Unannehmlichkeit, die sich über einen längeren Zeitraum erstreckt und/oder wiederholt auftritt und für Sie oder in klinischer Hinsicht relevant ist, d.h. die Berufstätigkeit aufgrund der Beeinträchtigung eingeschränkt ist.

1Im gesamten Verlauf der Umfrage wird aus Gründen der Lesbarkeit nur das männliche Geschlecht erwähnt. Hiermit möchten wir alle Geschlechtsformen mit ansprechen.