0% ausgefüllt
Verständnis über die Nutzung von Sozialen Medien für Gesundheitsbelange von Menschen mit rheumatisch muskuloskelettalen Erkrankungen

Sehr geehrte TeilnehmerInnen

 

Sie sind hiermit eingeladen an einem wissenschaftlichen Projekt mit dem Titel “Verständnis über die Nutzung von Sozialen Medien für Gesundheitsbelange von Menschen mit rheumatisch muskuloskelettalen Erkrankungen” teilzunehmen. Diese Studie wird von einem internationalen Team aus Wissenschaftlern und Patientenpartnern durchgeführt.

 

Smartphones und mobile Kommunikation haben über die letzten Jahre verstärkt Einzug in das tägliche Leben gehalten. Soziale Medien werden zunehmend häufiger als Quelle der Information und des Austauschs in diversen Belangen des Lebens verwendet. Soziale Medien sind leicht zugänglich und unabhängig von vom Wohnort. Somit bieten Soziale Medien neue Möglichkeiten für Menschen mit chronischen Erkrankungen, wie rheumatisch muskuloskelettale Erkrankungen (RMD) um Informationen dazu und den Behandlungen zu finden, sowie sich mit anderen PatientInnen, Betreuungspersonen, Patientenorganisationen und Gesundheitsdienstleistern zu verbinden

 

Deswegen haben wir eine Umfrage für Menschen mit RMDs entworfen, um die Verwendung von Sozialen Medien und mobilen Technologien für Gesundheitsbelange evaluiert. Diese Umfrage besteht aus zwei Teilen: (1) ein allgemeiner Teil, welcher demografische Daten abfragt, gefolgt von dem (2) Hauptteil, welcher die Verwendung von Sozialen Medien und damit verbundenen Einstellungen erhebt. Auch wenn Sie keine Sozialen Medien nutzen, sind wir an Ihrer Sichtweise und Ihrer Meinung interessiert. Es gibt keine richtigen oder falschen Antworten, es zählt einzig Ihre Meinung.

 

Die gesamte Umfrage dauert ca 15 bis 20 Minuten. Ihre Teilnahme ist zur Gänze freiwillig und Sie können jederzeit abbrechen.

 

Wir meinen, dass Sie durch Ihre Teilnahme keinem Risiko ausgesetzt sind, jedoch kann - wie bei jeglichen Onlineaktivitäten - das Risiko eines Hackangriffs nicht zu 100% ausgeschlossen werden. Ihre Antworten werden anonym erfasst, streng vertraulich behandelt und nur im Sinne der Studie verwendet. Rohdaten dieser Studie werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen für 10 Jahre gespeichert. Ausschließlich das Studienteam hat Zugang zu den Daten.

Ihre Antworten werden gemeinsam mit jenen der anderen Teilnehmer in den Analysen durch das Studienteam verwendet um einen besseren Eindruck zur Sichtweise, wie Menschen mit RMDs Soziale Medien für Gesundheitsbelange nutzen zu gewinnen. Die Ergebnisse, welche nicht auf einzelne TeilnehmerInnen zurückzuführen sind, werden als wissenschaftliche Artikel online und in Druck sowie auf Konferenzen veröffentlicht.

 

Wenn Sie den unter diesem Text befindlichen Knopf „Zur Umfrage“ klicken, stimmen Sie zu bei dieser Umfrage teilzunehmen und dass Ihre Angaben anonym für die Datenanalyse verwendet werden dürfen.

 

Vielen Dank, dass Sie an dieser Studie teilnehmen. Ihr Beitrag wird uns helfen ein besseres Verständnis über die Verwendung von Sozialen Medien durch Personen mit RMDs für Gesundheits-bezogene Belange zu erlangen und wie man auf Bedürfnisse und Erwartungen dieser Personen idealerweise eingeht.

 

Für jegliche Fragen, können Sie jederzeit das Studienteam kontaktieren!

Email: socialmedia.RMDs@gmail.com

 

Simon Stones BSc (Hons), University of Leeds, School of Healthcare, United Kingdom

Paul Studenic MD, Medical University Vienna, Department of Internal Medicine 3, Division of Rheumatology, Austria

Alessia Alunno MD PhD, University of Perugia, Department of Medicine, Rheumatology Unit, Italy

Elena Nikiphorou MBBS/BSc, FRCP, MD(Res), PGCME, FHEA, Kings College London, Academic Rheumatology Department, United Kingdom


Socialmedia.RMDs@gmail.com, Social Media use in people with RMDs