0% ausgefüllt

Herzlich willkommen zur Onlinebefragung zur Bewertung von Ökosystemleistungen im Projekt RESI-River Ecosystem Service Index


 Wir würden uns freuen,
wenn Sie sich etwa 15 Minuten Zeit nehmen könnten,
 um die folgenden Fragen zu beantworten!



Über das RESI-Projekt

Ziel des Verbundforschungsprojekts RESI (siehe www.resi-project.info, https://bmbf.nawam-rewam.de/en/projekt/resi/) ist die Verbesserung der aktuellen Entscheidungsgrundlagen für Maßnahmen an Flüssen und in Überschwemmungsgebieten in Deutschland durch die Entwicklung des sogenannten “River Ecosystem Service Index” (RESI).

Nach Bestimmung der einzelnen Ökosystemleistungen werden diese zu einem integrativen RESI zusammengefasst, welcher zur Bewertung verschiedener wasserwirtschaftlicher, umweltplanerischer und naturschutzfachlicher Entwicklungsszenarien genutzt werden kann.

Zudem stellt RESI ein integratives ökologisch-ökonomisches Werkzeug dar zur Unterstützung sektorenübergreifender Bewertungen von Maßnahmen in Flusslandschaften.

(Bitte bei Bedarf nicht im Browser auf Zurück klicken, sondern den grünen "Zurück"-Button am Ende der Seite benutzen!)

Warum werden Ökosystemleistungen von Flusslandschaften bewertet?

In den letzten Jahrzehnten ist die Abhängigkeit des Menschen von Gütern und Leistungen der Natur, wie Nahrungsmittel,Trinkwasser, Habitatbereitstellung für Biodiversität oder Erholungsmöglichkeiten wieder stärker ins Blickfeld gerückt. Unter dem Begriff der Ökosystemleistungen werden dabei Funktionen der belebten Natur (d.h. von Ökosystemen) verstanden, die als versorgende, regulierende, und kulturelle Leistungen direkt oder indirekt einen Beitrag zu unserem Wohlergehen leisten. Diese Leistungen haben auch eine ökonomische Bedeutung, die z.B. für sauberes Wasser, Nahrungsmittel oder Hochwasserrückhalt gut quantifizierbar ist, während andere Leistungen wie die Bodenfruchtbarkeit, die Stickstoffretention oder die Bereitstellung von Lebensräumen zur Erhaltung der Biodiversität weniger sichtbar und quantifizierbar sind.

Das Konzept der Ökosystemleistungen ermöglicht eine einheitliche Darstellung und Analyse der verschiedenen Vorteile, die der Mensch aus Ökosystemen zieht, auch hinsichtlich der Mehrfachnutzungen und Veränderungen dieser Ökosysteme (vgl. Millennium Ecosystem Assessment Report, Initiative „The Economics of Ecosystems and Biodiversity“ (TEEB) und der nationalen Folgeinitiative „Naturkapital Deutschland“ – TEEB DE). Flüsse und Auen stellen in den meisten Landschaften eine besonders große Vielfalt an Ökosystemleistungen bereit, die daher im Jahr 2016 auch ins deutsche Wasserhaushaltsgesetz (§3, §6) aufgenommen wurden. Andererseits unterliegen Flüsse und Auen oft einer Vielzahl konkurrierender Regelungen und Interessen.

Bild
B.Sc. Maximilian Brose & Dr. Gabriela Costea– 2017