Onlinebefragung

Studien im SoSci Panel

Forschungsergebnisse aus dem SoSci Panel

Akademische Forschung soll in aller Regel neues Wissens schaffen. Gerade in der sozialwissenschaftlichen Forschung sind die Fragestellungen oft von allgemeinem Interesse. Hier finden Sie Zusammenfassungen aller Studien, die seit 06/2012 mit Unterstützung des SoSci Panels realisiert wurden.

Sofern die Ergebnisse der jeweiligen Studie schon in einer wissenschaftlichen Publikation verfügbar sind, finden Sie in der Zusammenfassung den entsprechenden Verweis. In aller Regel ist außerdem eine Kontaktadresse zum Forscher angegeben.

Die Zusammenfassungen erscheinen meist 3 bis 6 Monate nach Durchführung einer Studie, wenn die Auswertung der Daten abgeschlossen ist. Bis die Ergebnisse als Fachartikel erscheinen, vergehen oftmals 12 bis 24 Monate.

05/2017 • Gorges & Moning
Ist Lernmotivation außerhalb formaler Bildungskontexte von ähnlichen Konstrukten abgrenzbar und wie hängt sie mit Weiterbildungsbeteiligung zusammen? → mehr
04/2017–05/2017 • Till et al.
Welche Wirkung haben Zeitungsartikel mit Experteninterviews, die auf die Bewältigung von suizidalen Krisen fokussieren, auf Leser - abhängig vom Experten? → mehr
02/2017 • Lünich
Welchen Einfluss haben Online-Umfragen auf die Wahrnehmung der öffentlichen Meinung zu Politik? → mehr
02/2017–03/2017 • Weinmann
Ziel der Studie war es herauszufinden inwieweit medial vermittelte, anspruchsvoll gestaltete politische Inhalte in dem Sinne, dass sie spezifischen normativen Ansprüchen genügen, und Unterhaltung durch Medien gemeinsam funktionieren können. → mehr
01/2017–02/2017 • Höglinger
Untersuchung der postmortale Spendebereitschaft und Einstellungen zur Organspende, insbesondere zu Möglichkeiten der Regelung der Bereitstellung und Verteilung von Spenderorganen. → mehr
01/2017 • Reinemann
Ausgangspunkt der Studie war die Frage, welchen Einfluss die Glaubwürdigkeit einer Quelle und die Verwendung von Belegen auf die Effekte von Gegenrede gegen Online-Hasskommentare hat. → mehr
01/2017–02/2017 • Breitsohl & Ruhle
Berufstätige arbeiten im Laufe ihres Erwerbslebens für unterschiedliche Organisationen. Lassen sich durch einen personen-zentrierten Ansatz spezifische Profile aus der organisationalen Bindung identifizieren? → mehr
01/2017 • Baumgärtel et al.
Wie glaubwürdig sind Native Advertising-Werbeformate im Vergleich zu journalistischen Beiträgen, wenn die Leser wissen, dass es sich um Werbung handelt? → mehr
12/2016–01/2017 • Karnowski & Knöpfle
Ausgangspunkt der Studie war die Frage wie sich die Nachricht zum Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt in der Gesellschaft verbreitet hat. → mehr
12/2016 • Erichsen
Im Kontext von Produktbewertungen kann ein Autor gleichen Geschlechts dem Leser als relativ vertrauenswürdiger erscheinen. → mehr
12/2016 • Thaler & Herbst
Inwieweit können Unternehmen Innovationen nutzen, um ihre Markenstärke und ihr Markenimage zu verbessern? → mehr
12/2016 • Czeranski et al.
Welchen Einfluss haben der Inhalt von Hatespeech auf Facebook sowie der Kontext, in dem diese steht, auf die Bereitschaft von Facebook-Nutzern, gegen die Hassbotschaft vorzugehen und aktiv Counterspeech zu leisten? → mehr
12/2016 • Brunet et al.
Beeinflussen Hasskommentare die Einschätzung des derzeitig wahrgenommenen Meinungsklimas und die Rede- und Interaktionsbereitschaft? Wenn ja, in welcher Art und Weise? → mehr
12/2016 • Sommer & Hofer Matthias
Auswirkungen relativierender Nutzerkommentare zu einem Onlineartikel über die Gefahren von Internetpornographie auf die wahrgenommene Wirkung von Internetpornographie auf Dritte. → mehr
11/2016–12/2016 • Afflerbach et al.
Untersuchung der Überlappung von Privat- und Berufsleben durch (digitale) Kommunikationskanäle und der Auswirkungen davon auf das individuelle Wohlergehen → mehr
11/2016 • Unkel, Haas & Leiner
Wie wirken sich wahrgenommene Eigenschaften (z. B. Glaubwürdigkeit, Einstellungskonsistenz) von Suchresultaten auf deren Auswahlwahrscheinlichkeit aus? → mehr
10/2016–11/2016 • Ulrich, Flanagin Virginia L. & Grill
Beeinflussen Alter, Geschlecht und Bildungsstand, welche Wegfindungsstrategien zum Einsatz kommen? → mehr
10/2016 • Hellmann
Inwiefern beeinflussen die suggerierte und die individuelle Belästigungsmythenakzeptanz (BMA) die Erinnerung an belästigungsmythenkonsistente Falschinformation? → mehr
09/2016–10/2016 • Kümpel et al.
Wie beeinflussen Inhalts- und Kontextmerkmale von Nachrichteninhalten in SNS sowie Nutzereigenschaften den Prozess von zufälliger Wahrnehmung hin zu echter Auseinandersetzung? → mehr
09/2016–10/2016 • Hellmann
Die Befragung sollte eine aktuelle Prävalenzschätzung von männlichen Betroffenen von Stalking ergeben. Weiterhin wurde möglichen Viktimisierungsfolgen und der potenziellen protektiven Funktion wahrgenommener sozialer Unterstützung nachgegangen. → mehr
09/2016–10/2016 • Pache, Haim & Graefe
Umfragen sind für die Berichterstattung im Vorfeld von Wahlen unerlässlich. Dabei überbieten sich Redaktionen gegenseitig mit spektakulären Visualisierungen. Doch wie beeinflusst die Visualisierung die Wahrnehmung der Ergebnisse? → mehr
09/2016–10/2016 • Reifegerste
Für wen und aus welchen Motiven werden Onlineinformationen über die Gesundheit anderer gesucht. → mehr
09/2016 • Bruns, Scherer & Niemann-Lenz
Die emotionale Reaktion des Rezipienten bildet die zentrale Bedingung für den Einfluss einer Emotionalisierung von Nachrichtenartikeln auf die Informationsverarbeitung. → mehr
08/2016–06/2016 • Wiencierz, Stoll & Röttger
Wie ausgeprägt sind die Unsicherheitswahrnehmung und das Privacy-Paradox in Bezug auf Vermittlungsplattformen für Privatunterkünfte der Sharing Economy? → mehr
08/2016 • Schrörs
Essbare Insekten haben großes Potenzial als nachhaltiges und gesundes Nahrungsmittel. Wie hängt die Akzeptanz solcher Produkte von verschiedenen relevanten Einflussvariablen ab? → mehr
08/2016 • Hein & Schlereth
Ist das Messen von Konsumentenpräferenzen auf Basis von ihrem Klickverhalten möglich und wie gut ist die Qualität der Schätzungen? → mehr
08/2016–09/2016 • Geipel, Hadjichristidis & Surian
Beeinflusst der Gebrauch einer Fremdsprache (im Vergleich zur Muttersprache) positive und negative Gefühle, die mit magischem Denken und Aberglaube zu tun haben. → mehr
07/2016–08/2016 • Jakubowitz
Die Studie untersucht den Einfluss des Kommunikationsstils von direkten Vorgesetzten auf die Beziehung der Mitarbeiter zum Unternehmen und ihr Verhalten als Unternehmensbotschafter. → mehr
07/2016–09/2016 • Viererbl et al.
Welchen Einfluss haben der Zeitpunkt der Kenntlichmachung persuasiver Absichten und die Platzierung von Argumenten im Fall von Native Advertising Artikeln? → mehr
07/2016–07/206 • Koch
Welchen Einfluss hat das Geschlecht des Täters bzw. der Täterin auf die Wahrnehmung von physischer, psychischer und sexueller Gewalt in Partnerschaften? → mehr
06/2016–08/2016 • Forke
Unter welchen Umständen wird das Einfrieren von Eizellen gesunder Frauen akzeptiert? Welche Faktoren stärken die moralische Akzeptanz des Einfrierens von Eizellen und welche Faktoren erklären deren Ablehnung? → mehr
06/2016 • Bouna-Pyrrou, Mühle & Kornhuber
Zusammenhang von Internetspielabhängigkeit, süchtiger Nutzung von sozialen Netzwerken, Rauschtrinken, Suizidalität mit vorgeburtlichem Testosteron → mehr
06/2016–07/2016 • Hoffmann
Welchen Einfluss haben sportliche Großereignisse auf persönliche Gespräche - und welchen Einfluss haben diese auf die Wahrnehmung des Großereignisses? → mehr
06/2016 • Wanjek & Wang
Welche Mechanismen liegen der Wahrnehmung vom und der Reaktion auf den VW Abgas-Skandal zu Grunde? Inwiefern gibt es hierbei Unterschiede zwischen verschiedenen Personengruppen in Deutschland? → mehr
05/2016–07/2016 • Diegmann et al.
Institutionelle Mechanismen des E-Commerce (Siegel, Garantien, ...) gelten als wichtiger Faktor zur Vorhersage der Kundenbindung – aber nicht immer. → mehr
04/2016 • Weber
Kann die Abbildungen von Augenpaaren innerhalb einer Online-Befragung zur Verzerrung der Ergebnisse führen? → mehr
04/2016 • Ziller
Wie reagieren Einheimische auf den ökonomischen Aufstieg von Zuwanderern? → mehr
03/2016–04/2016 • Franke-Bartholdt et al.
Mitarbeiter(innen) schweigen häufig zu moralisch problematischen Sachverhalten. Warum? Wir untersuchten die Wirkung moralisch gegensätzlicher Führungsformen auf Mitarbeiterschweigen und betrachteten seine Konsequenzen. → mehr
03/2016–05/2016 • Mazei, Nohe & Hüffmeier
In unserer Forschung betrachten wir Geschlechtsunterschiede in Verhandlungen, vor allem in Bezug auf Verhalten und Ergebnisse → mehr
03/2016–05/2016 • Grosser, Hase & Wintterlin
Welchen Einfluss hat die Einbindung von User-generated Content (UGC) auf die Vertrauenswürdigkeit von Online-Journalismus? → mehr
03/2016 • Hoffmann, Waubert de Puiseau & Musch
Kann die Validität von Wahlprognosen für den Stimmanteil sozial unerwünschter Parteien durch den Einsatz indirekter Befragungstechniken gesteigert werden? → mehr
03/2016 • Jünger
Führen Diskrepanzen zwischen öffentlicher Adressierung, Zugänglichkeit und Aufmerksamkeit zu Kommunikationsvermeidung? → mehr
03/2016 • Korbely
Wie wirken sich einzelne und aggregierte Kundenbewertungen auf die Wahrnehmung und Beurteilung eines Produkts aus? → mehr
02/2016–03/2016 • Leifels
Die Studie untersucht, welche stressauslösenden und stressvermindernden Faktoren im Rahmen der Zusammenarbeit von Teammitgliedern wahrgenommen werden. → mehr
02/2016 • Czymara & Schmidt-Catran
Wir finden, dass sich die Übergriffe der Silvesternacht 2015/16 negativ auf die Akzeptanz, die Einwanderern entgegengebracht wird, ausgewirkt haben, allerdings nicht universell. → mehr
01/2016–02/2016 • Schneider & Wessa
Welche Facetten von subjektiv erlebtem Stress gibt es und wie hängen diese mit weiteren Themenbereichen zusammen? → mehr
01/2016 • Starke
Inwieweit beeinflusst mediales Identity-Framing der EU als politische Werte- bzw. Wirtschaftsgemeinschaft die europäische Solidaritätsbereitschaft? → mehr
01/2016 • Arnold
Sind Defaults (dt. Vorauswahlen) einstellungskonditional wirksam oder bestimmen sie einstellungsunabhängig gesunde Produktwahlen? → mehr
7/2015–8/2015 • Hellmann
Wie beeinflusst der Gerechte-Welt-Glaube die Bewertung von Stalking bei Frauen vs. Männern, wenn es sich bei der belästigenden Person um eine/n Fremde/n vs. Ex-Partner/in handelt? → mehr
20/2015–11/2015 • Emde et al.
Inwiefern beeinflussen Involvement (persönliche Betroffenheit) und affektive Dispositionen, wie lustig bzw. unterhaltsam Rezipienten politische Satire empfinden? → mehr
12/2015–01/2016 • Viererbl
Wie wirken unterschiedliche Unternehmensreaktionen auf beleidigende Beschwerden im Social Web auf das wahrgenommene Unternehmensimage unbeteiligter Rezipienten? → mehr
12/2015–01/2016 • Abraham et al.
Welcher Kontext und welche Merkmale sind entscheidend für die subjektive Gerechtigkeitseinschätzung einer regionalen Umverteilungsmaßnahme? → mehr
12/2015 • Fippel
Welche Persönlichkeitsmerkmale und Nutzungsmotive einer Person und welche Smartphone-Funktionen begünstigen die Entstehung einer Smartphonesucht? → mehr
12/2015 • Schneider et al.
Lassen sich Unterschiede in der Bewertung gesprochensprachlicher Phänomene und der Einstellung zu Sprache und sprachlichen Normen auf soziodemographische Faktoren beziehen? → mehr
12/2015–01/2016 • Hahn & Wloka
Wie werden Marken, ihre Originallogos und Logovariationen mit verschiedenen Schriftarteigenschaften anhand eines Markenpersönlichkeitsinventars beurteilt? → mehr
12/2015 • Peiser et al.
Wie schätzen Rezipienten die Wirklichkeitsnähe von Medienangeboten ein und wie hängt diese Einschätzung mit ihrer Mediennutzung, Medieneinstellungen und Personenmerkmalen zusammen? → mehr
12/2015 • Käfferlein, Lange & Stokes
In einem Experiment wurde untersucht wie populistische Botschaften Einstellungen, Emotionen, die Schuldzuweisung an Ausländer und elitäre Politiker sowie die soziale Identität der Wähler beeinflussen. → mehr
11/2015–12/2015 • Wiemann
Die Arbeit untersucht wie Teammitglieder in wissensintensiven Arbeitskontexten gruppeninternes Trittbrettfahren regulieren. → mehr
10/2015 • Meltzer, Schnauber & Wanka
Welchen Einfluss nimmt eine Identifikation mit Fernsehcharakteren auf Kultivierungseffekte? → mehr
10/2015 • Eisele
Eine Verbindung der Marke mit unerwünschten Persönlichkeitseigenschaften macht Konsumenten wütend und provoziert Markenvermeidung sowie negative Mundpropaganda. → mehr
09/2015 • Gieselmann & Elberich
Albträume verursachen nur dann Stress, wenn sie als Bedrohung erlebt werden und die Person davon überzeugt ist, nicht mit ihnen umgehen zu können. → mehr
07/2015–08/2015 • Goecke
Wie gehen deutschsprachige Internetnutzer bei der Onlinekommunikation mit behördlicher Massenüberwachung um und womit steht dieser Umgang in Zusammenhang? → mehr
07/2015–09/2015 • Fawzi
Die Studie untersucht Dimensionen von Medienverdrossenheit und den Zusammenhang zu Politikverdrossenheit und populistischen Einstellungen. → mehr
06/2015–07/2015 • Wrzus
Beeinflussen Stimmung und Persönlichkeit die Kleiderwahl? Introvertierte Personen wählten hellere Kleidung in positiver Stimmung, während extravertierte Personen generell hellere Kleidung wählten. → mehr
06/2015–07/2015 • Müller, Schneiders & Schäfer
Wer auf Facebook viele Nachrichteninhalte sieht, fühlt sich dadurch gut informiert und tendiert dann dazu, andere Nachrichtenmedien seltener zu nutzen. → mehr
06/2015–08/2015 • Franz, Sattlegger & Bidmon
Ziel der Studie ist es den Einfluss der Bindungstheorie und der Persönlichkeitsmerkmale in Bezug auf die Kundenzufriedenheit und Kundenbindung in der Mobilfunkbranche aufzuzeigen. → mehr
06/2015–07/2015 • Stark
Die Studie untersucht die politische Nachrichtennutzung, die Bedeutung einzelner Medienangebote hierfür sowie Einflussfaktoren und gesellschaftliche Folgen. → mehr
06/2015–04/2017 • Hässler
Kontakt zwischen Mehrheiten und Minderheiten in der Gesellschaft führt dazu, dass Mehrheiten sich stärker für eine Gleichberechtigung von Minderheiten einsetzen, während die Bereitschaft von Minderheiten gehemmt wird. → mehr
05/2015–06/2015 • Johé
Werbegeschenke sind trotz ihrer weiten Verbreitung im Marketing-Mix von Unternehmen ein nahezu unerforschtes Kommunikationsinstrument. Aus dem vorliegenden Online-Experiment werden Empfehlungen zum Einsatz von Werbegeschenken abgeleitet. → mehr
05/2015–06/2015 • Hechtel
Stellen Personen im Kontext von Persönlichkeitseigenschaften noch immer dieselben Ähnlichkeitsbeziehungen zwischen Marken fest wie Personen, die die Marken intuitiv und ungestützt wahrnehmen? → mehr
05/2015 • Trüdinger & Remer-Bollow
Welche Auswirkungen haben Variationen der Messung politischer Beteiligung auf die berichtete Partizipation der Befragten? → mehr
05/2015–06/2015 • Lock & Seele
Dies ist eine Studie zur Valdierung einer Messskala zur Messung der Wahrnehmung von Glaubwürdigkeit von Nachhaltigkeits- bzw. Corporate Social Responsibility-Berichten. → mehr
05/2015 • Bindl & Krämer
Welche Faktoren beeinflussen die Wahrnehmung und Auseinandersetzung mit der Moderatorin bzw. dem Moderator einer politischen Talkshow und welche Folgen ergeben sich daraus für das Rezeptionserleben? → mehr
04/2015–05/2015 • Vogel & Salomo
Die Studie zeigt, dass sich die Bevölkerung in ihrer Meinungsbildung an den Aussagen von Politikern orientiert und welche Eigenschaften von Aussagen und Politikern dafür relevant sind. → mehr
04/2015 • Schmidt-Catran & Czymara
Untersuchung von ökonomischen und symbolischen Gruppenkonflikte als Ursache von (negativen) Einstellungen gegenüber Immigranten → mehr
04/2015 • Haim & Graefe
Wie nehmen Rezipienten automatisierten Journalismus („Roboterjournalismus“) wahr und welche Einflüsse sind dabei von Bedeutung? → mehr
03/2015–04/2015 • Süptitz & Schlereth
Wir zeigen, dass die gesellschaftliche Akzeptanz für Fracking in Deutschland gering ist, jedoch durch geeignete nicht-monetäre Kompensationsmaßnahmen signifikant erhöht werden kann. → mehr
03/2015–04/2015 • Baur et al.
Wie wirkt sich eine akute Erschöpfung der Willenskraft (im Original: ego depletion) auf unethisches pro-organisationales Verhalten aus? → mehr
03/2015 • Windscheid et al.
Wie nehmen Arbeitnehmer den Widerspruch zw. angeblich gelebter Wertschätzung von Geschlechtervielfalt bei geleichzeitig männlicher Dominanz in Unternehmen wahr? → mehr
03/2015 • Weinmann
Ziel der Studie war ein (weiterer) Test eines selbst entwickelten psychometrischen Messinstruments für "Deliberation Within", d. h. innere Deliberation. → mehr
03/2015 • Hamdorf
In der Untersuchung wurde der Frage nachgegangen welche Faktoren mit der Einstellung zur Nutzung von Alternativmedizin zusammenhängen. → mehr
02/2015–03/2015 • Heuser
Die Studie untersucht die Wirkung von publizierten Meinungsklimainformationen. Neben reinen Umfragedaten werden auch Trendinformationen und journalistische Prognosen systematisch variiert. → mehr
02/2015 • Lorenz
In dieser Studie wurde untersucht, ob die Eingriffsbereitschaft bei Cyberbullying-Vorfällen abhängig von der Anzahl der Bystander und dem sozialen Status des Opfers ist. → mehr
01/2015–02/2015 • Grundherr, Jauernig & Uhl
In unserer Studie haben wir die Bewertung von heuchlerischem Verhalten erhoben. Die Beurteilung umfasst sowohl eine moralische Bewertung, als auch die Zuweisung von Strafaufgaben. → mehr
01/2015–02/2015 • Viererbl et al.
Können (unbewusst) bestehende Vorurteile gegenüber Muslimen durch das Lesen von Schlagzeilen, die Muslime positiv darstellen, abgebaut werden? → mehr
12/2014–02/2015 • Debbelt
Ein Gefühl der Überforderung durch die Informationsmöglichkeiten im Internet tritt bislang nur bei wenigen Online-Nachrichtenrezipienten auf. → mehr
12/2014–01/2015 • Badura, Gessner & Schmidt
Welche Faktoren beeinflussen das Vertrauen in journalistische Inhalte? → mehr
12/2014 • Korbely, Schulz & Veneva
Welchen Einfluss haben die Komplexität der datenjournalistischen Infografiken und das Involvement der Befragten auf deren Leistung bezüglich des inhaltlichen Verständnis und technischen Umgangs? → mehr
12/2014 • Gburíková, Leupolt & Penkova
Diese Studie untersucht, wie Leser die Qualität von computergenerierten Artikeln bewerten und ob sie solche Texte erkennen können. → mehr
12/2014 • Denner, Schneider & Wetter
Inwiefern beeinflussen Empfehlungen das Selektionsverhalten von Rezipienten bei Online-Nachrichten? Drei Arten der Empfehlung wurden in einem Online-Experiment getestet. → mehr
11/2014 • Vetter & Arnold
Wie wirken sich Defaults (also automatische Vorauswahlen) und die individuelle Umwelteinstellung auf ökologische Entscheidungen aus? → mehr
11/2014–01/2015 • Holz
Probanden wurden mit verschiedenen Lebenssituationen und Entwicklungen autonomen Fahrens konfrontiert, um ihre Meinungen und Reaktionen zu erfassen. → mehr
11/2014 • Wallis
Wahrnehmung des elterlichen Verhaltens scheint das Energiesparverhalten Jugendlicher stark zu beeinflussen, Sanktionierung und Kommunikation erschienen weniger relevant. → mehr
10/2014–11/2014 • Mezger
Warum vertrauen Konsumenten (Öko-) Stromanbietern und warum wechseln sie zu Ökostromanbietern? → mehr
10/2014–11/2014 • Kuecuekbalaban et al.
Welche Einstellungen haben Personen gegenüber dem Einsatz von sozialen Medien in Krisensituationen bzw. in welchem Ausmaß werden diese bereits benutzt? → mehr
09/2014–10/2014 • Zerback
Die Studie untersucht, ob der Tenor, mit dem Fernsehnachrichten über ein Thema ("Energiewende") berichten beeinflusst, wie Menschen die öffentliche Meinung zu diesem Thema wahrnehmen. → mehr
09/2014–10/2014 • Vorderer, Weinmann & Roth
Als Vorstudie im Rahmen des DFG-Projekts "Politische Talkshows zur Unterhaltung" sollte ein Messinstrument entwickelt und Möglichkeiten gestestet werden, die Unterhaltungsorientierung von Talkshow-Nutzer/-innen zu manipulieren. → mehr
08/2014 • Schein
To what extent is the organ donation decision-making process driven by perceptions of fairness? And what can we expect from informational campaigns to increase organ donation? → mehr
08/2014 • Waubert de Puiseau, Holtmann & Musch
Stellt die direkt erfragte Bereitschaft zur Gewaltanwendung in der Erziehung eine belastbare Messung dar? Und welche Rolle spielt dabei soziale Erwünschtheit? → mehr
08/2014 • Schollmayer & König
Wenn man glaubt, dass Stress negativ ist, leidet man darunter; wenn man Stress für anregend hält, dann nicht – stimmt das? → mehr
08/2014 • Nöthlich & Riedel
Typologie von Social TV Nutzern: Eine Segmentierung der Social TV-Nutzung unter Berücksichtigung aktiver und passiver Nutzungsstile → mehr
07/2014 • Beckert
Die Studie untersucht, was Nutzer dazu motiviert, sich an Empörungswellen auf Facebook – so genannten Shitstorms – zu beteiligen. → mehr
07/2014–08/2014 • Müller & Scherr
Inwiefern kann die Selbstdistanzierung bzw. Perspektivübernahme dazu beitragen, dass angenommene Medienwirkungen auf die eigene Person bzw. andere Personen realistischer ausfallen? → mehr
06/2014–07/2014 • Trepte & Masur
Online-Privatheitskompetenz bildet die Grundlage für informationelle Selbstbestimmung und eine effektive Kontrolle der Privatheit im Internet. Doch wie lässt sich diese Kompetenz anhand von Wissensfragen objektiv messen? → mehr
06/2014–07/2014 • Bartsch, Nitsch & Scherr
Inwiefern kann die Darstellung der Paralympischen Spiele in den Medien einen erfolgreichen Beitrag zur Entstigmatisierung von Menschen mit körperlichen Behinderungen leisten? → mehr
06/2014 • Denner, Schneider & Wetter
Welchen Einfluss haben Empfehlungen auf die Selektionsentscheidung des Rezipienten bei der Nachrichtenauswahl im Internet? → mehr
05/2014–06/2014 • Pfrang et al.
Ein Online-Experiment zeigt, dass Norm- und Eigennutzenanreize die Rücksendeabsicht von opportunistischen Kunden senken können, ohne die Kaufabsicht zu beeinträchtigen. → mehr
05/2014–07/2014 • Fodor & Burkert
In dieser Studie wurde untersucht, ob Stressoren am Arbeitsplatz die Ausführung sportlicher Aktivität beeinträchtigen oder ob arbeitsbezogene Faktoren die Ausführung körperlicher Aktivität sogar fördern können. → mehr
05/2014–06/2014 • Neubaum
Diese Studie untersucht die Wirkung von medialen und psychologischen Faktoren auf die Meinungsklimawahrnehmung von Usern auf der Plattform Facebook. → mehr
05/2014–06/2014 • Reifegerste & Rossmann
Bilder, die sportliche Aktivitäten darstellen, sollten sich positiver auf die Bereitschaft zu körperlicher Aktivität auswirken. → mehr
05/2014 • Jooß
Anhand des Themas Atommüll wurde untersucht, ob sich der soziale Status auf den Zusammenhang zwischen Komplexität und Abhängigkeit von der Regierung auswirkt. → mehr
04/2014 • Bläsing et al.
Untersuchung der Einflüsse situativer und persönlichkeitspsychologischer Faktoren auf die wahrgenommene Einbruchswahrscheinlichkeit in ein Wohnobjekt. → mehr
03/2014–04/2014 • Clément et al.
Ziel dieser Onlinestudie war es, zu untersuchen, ob sich Entscheidungsverhalten sowie Emotionsverarbeitung im Verlauf des natürlichen weiblichen Menstruationszyklus verändern. → mehr
03/2014–04/2014 • Senf & Rauthmann
Fühlen sich Individuen mit höheren Ausprägungen von dunklen Eigenschaften nach aggressiven Handlungen authentischer? Welchen Einfluss hat die Erschöpfung regulatorischer Ressourcen? → mehr
03/2014–04/2014 • Lenz
Da Studienberechtigte aus nicht-akademischem Elternhaus seltener ein Studium aufnehmen wird untersucht, welche psychologischen Barrieren sie daran hindern. → mehr
03/2014–05/2014 • Ebel
Welche Realisierungsvariante bevorzugen deutschsprachige Probanden für ausgewählte russische Xenophone in der deutschen Standardaussprache? → mehr
02/2014–03/2014 • Heiden
Hängen die sozio-emotionale Prozesse bei moralischen Urteilen und dem Belohnungsaufschub mit dem weiblichen Menstruationszyklus systematisch zusammen? → mehr
02/2014 • Rack
Wer sind die Nutzer von Paid Content bei Online-Zeitungen und welche Bedürfnisse verbinden sie mit der Nutzung von Online-Zeitungen? → mehr
01/2014–02/2014 • Haugk & Radić
Experimentelle Untersuchung, welche Strategien in verschiedenen Arten von Unternehmenskrisen erfolgsversprechend sind. → mehr
01/2014–02/2014 • Latsch
Das Autonomiebedürfnis von Jungen in der Schule und deren Sichtweise einer idealen Lehrkraft sollen näher betrachtet werden. → mehr
01/2014–02/2014 • Knoll
Welche Einflüsse hat User-Generated Content im Umfeld von Onlinewerbung auf die Rezeption und Wirkung selbiger? → mehr
12/2013 • Notebaert & Geldt
Welchen Einfluss haben Bauchgefühl und Rationalität auf die Selbstkontrolle bei Entscheidungen? → mehr
11/2013–12/2013 • Bieselin & Schulten
Wie wirken sich Mystery Ads auf die Anzeigenverarbeitung, das emotionale Befinden, die Erinnerung an das beworbene Produkt und die Einstellung zur Anzeige aus? → mehr
10/2013–11/2013 • Fawzi
Die Studie untersucht, ob sich Opfer und Täter von Cyber-Mobbing sowie Jugendliche ohne Cyber-Mobbing-Erfahrung in ihrer Wahrnehmung und Bewertung von Cyber-Mobbing unterscheiden. → mehr
10/2013–03/2014 • Bouna-Pyrrou et al.
Die neuen DSM-5 Kriterien für die krankhafte Nutzung von Internetspielen und adaptierte Kriterien für soziale Netzwerke eignen sich zur Diagnostik und stehen in Zusammenhang mit Seitenpräferenz. → mehr
10/2013 • Zerback & Fawzi
Wirken sich Facebook-Kommentare auf die Meinungsklimawahrnehmung, die empfundene Isolationsfurcht und die Redebereitschaft aus? → mehr
10/2013–11/2013 • Kniesel, Waiguny & Diehl
Die Praxis werden Onlinebewertungen zu Hotelaufenthalten nur selten beantwortet. Unsere Untersuchung überprüft, welche Bedeutung (negative) Onlinebewertungen haben und welchen Einfluss unterschiedliche Beantwortungsstrategien nehmen. → mehr
09/2013–10/2013 • Oganian, Korn & Heekeren Hauke R.
Wird Entscheidungsfindung unter Risiko davon beeinflusst, wie gut die Sprache der Problemstellung beherrscht wird? → mehr
09/2013–10/2013 • Breiner
Warum stehen unter einigen Online-Artikeln hunderte Kommentare, in anderen Fällen kaum wird kommentiert? Sind es die Artikelinhalte oder die bereits vorhandenen Kommentare, die einen Nutzer zum Kommentieren verleiten? → mehr
09/2013–10/2013 • Uehleke
Die Umfrage zielt darauf ab, die Zahlungsbereitschaft (ZBS) für nationale Klimaschutzmaßnahmen in Deutschland unter Variation des Szenarios und des Frageformats zu messen. → mehr
09/2013 • Anderl et al.
Menschen mit prosozialer Wertorientierung entscheiden sich in alltäglichen Dilemmasituationen weniger eigennützig als Menschen mit individualistischer Wertorientierung. → mehr
09/2013–11/2013 • Enste
Ziel der Befragung war es, das Bewegungsverhalten von Personen in der zweiten Lebenshälfte im biografischen Kontext zu erfassen. → mehr
08/2013–09/2013 • Friedrich & Hanitzsch
Experiment zur Fragestellung, inwieweit Wahlwerbung durch Prominente Einstellungen zu Kandidaten und Parteien, Einschätzungen der Wahlchancen und Wahlabsichten beeinflussen kann. → mehr
08/2013–09/2013 • Ganser & Riordan
Ist es möglich, Wahlergebnisse zu prognostizieren, indem man Personen zu ihrer Einschätzung des Wahlausgangs befragt? → mehr
08/2013–09/2013 • Homburg, Schwemmle & Kühnl
Aus welchen Komponenten besteht Produktdesign? Wie kann man es messen? Und wie wirkt es sich auf das Verhalten von Konsumenten aus? → mehr
07/2013–09/2013 • Graefe
Analyse der Genauigkeit von Wahlerwartungsbefragungen in der Vorhersage von Wahlergebnissen → mehr
07/2013–08/2013 • Lansing & Sunyaev
Bestimmung der relativen Wichtigkeit der in Cloud-Service-Zertifizierungen enthaltenen Qualitätsaspekte, wie beispielsweise Datenschutz, IT-Sicherheit und Verfügbarkeit. → mehr
07/2013 • Dischner
Welchen Einfluss haben Merkmale und Strukturen des Arbeitsplatzes auf deviantes Verhalten in Organisationen? → mehr
07/2013–08/2013 • Scherr
Wie stabil sind die Zusammenhänge zwischen Depression, Medien und Suizidalität von Mediennutzern? → mehr
07/2013 • Schade
Welche Elemente einer Gesundheits-Website spielen eine Rolle bei der Beurteilung ihrer Glaubwürdigkeit und welchen Einfluss üben diese aus? → mehr
07/2013 • Johnen
Immer mehr Menschen sind während des Fernsehens gleichzeitig online. Die Studie untersucht, wer den „Second Screen“ nutzt, wie intensiv und vor allem: warum. → mehr
06/2013 • Shamon
Studie zur Relevanz von Einkommensverteilungen und Durchschnittseinkommen auf die Bewertung der Einkommensgerechtigkeit → mehr
06/2013–06/ 2013 • Obermaier
Ziel der Studie ist es, zu untersuchen, wie sich die Anzahl der Bystander auf die Intention auswirkt, in einen Vorfall von Cyber-Mobbing einzugreifen. Darüber hinaus interessiert, welche Faktoren diesen Bystander-Effekt beeinflussen. → mehr
06/2013–06/ 2013 • Dienlin
Ziel der Studie war es, Privatsphäreverhaltensweisen auf Facebook anhand der Theory of Planned Behavior zu erklären. → mehr
05/2013–06/ 2013 • Gnambs
In einem internetbasierten Experiment wurde der Effekt der Farbe Rot auf das Risikoverhalten in einem objektiven Persönlichkeitstest untersucht. → mehr
05/2013–06/2013 • Block
Die Führungsforschung steht noch in ihren Anfängen, um das Konstrukt der ethischen Führung beschreiben zu können. Die vorliegende Studie schließt diese Lücke und gibt erste Erklärungsansätze. → mehr
05/2013 • Waubert de Puiseau, Hoffmann & Musch
Die Häufigkeit der Bereitschaft zur Vergewaltigung und zur Falschbezichtigung einer Vergewaltigung wurde in hypothetischen Szenarios untersucht. → mehr
05/2013 • Sarközi
Das Ziel der Untersuchung bestand in der empirischen Überprüfung einer Hypothese zum Assimilationseffekt der Fragereihenfolge bei Online-Befragungen. Die Hypothese konnte nicht gestützt werden. → mehr
04/2013–05/2013 • Weinmann
Inwiefern können politische Satiresendungen wie die heute-show ihre Zuschauer/innen nicht nur unterhalten, sondern bei ihnen auch Interesse an Politik wecken? → mehr
04/2013 • Vitera
Konstruktvalidierung von Bindungsskalen für verschiedene Bindungsziele → mehr
04/2013 • Wiedemann & Freudenstein
Untersuchung der öffentlichen Meinung zu elektromagnetischer Strahlung im Radiofrequenzbereich (RF EMF) → mehr
03/2013–04/2013 • Peter
Die Studie untersuchte, wie die negative oder positive Formulierung statistischer Aussagen die Glaubwürdigkeit des Kommunikators beeinflusst → mehr
03/2013–04/2013 • Zettl
Wie informieren sich junge Erwachsene zwischen 18 und 25 Jahren in Österreich zu gesellschaftlich und politisch relevanten Themen im Internet? → mehr
03/2013–04/2013 • Papenberg & Musch
Bei Multiple-Choice-Tests kommt es auf die Qualität und nicht auf die Quantität der Distraktoren an. Sind die verbleibenden Distraktoren für leistungsschwächere Testteilnehmer attraktiv, kann auf Distraktoren mit ungünstigen Eigenschaften verzichtet werde → mehr
03/2013 • Rohkohl & Flatau
Mittels einer schriftlichen Befragung unter Anwendung der Kontingenten Bewertungsmethode wird ein Szenario im Zusammenhang mit dem Medaillenerfolg präsentiert. Die Antworten geben Aufschluss über den monetären Wert olympischer Medaillen. → mehr
02/2013–04/2013 • Schafheitle
Trust in EU institutions is missing and literature on the antecedents of such political trust relies predominantly on one data source, namely the Eurobaromter. The aim of this study was to investigate antecedents of citizen’s trust in the European Commiss → mehr
02/2013–03/2013 • Andress & Hörstermann
Die Befragten wurden gebeten, für verschiedene Haushaltstypen jeweils anzugeben, wie hoch ein angemessener Hartz IV- Satz mindestens sein müsste. → mehr
02/2013–03/2013 • Berents
Am Beispiel der Kriminalfilmreihe Tatort wurde untersucht, welches sozial integrierende Potential von unterhaltenden Fernsehangeboten ausgehen kann. → mehr
02/2013 • Anderl & Windmann
Ziel des Projekts war es, den jeweiligen Einfluss eines analytischen und intuitiven Denkstils auf moralische Entscheidungen zu untersuchen. → mehr
02/2013–03/2013 • Schmidt & Hörstermann
Beeinflusst die Simulation sozialer Präsenz das Antwortverhalten der Befragten? Wir untersuchen den Einfluss des Geschlechts und der Attraktivität eines simulierten Interviewers auf das Antwortverhalten. → mehr
02/2013 • Kramer & Wieser
Untersuchung verschiedener Einflussfaktoren auf die Intensität der empfundenen Fremdscham anhand eines neu entwickelten Paradigmas. → mehr
01/2013–02/2013 • Koch & Obermaier
Wir untersuchen, wie Personen einen Politiker einschätzen, der entweder als herzlich oder als kompetent beschrieben wird, und wie sich dies auf ihre Wahlintention auswirkt. → mehr
01/2013 • Jakobs
Welche Faktoren beeinflussen, ob sich ein Nutzer an einem Shitstorm in einem sozialen Netzwerk beteiligt? Untersucht wurden der Einfluss von Valenz und Anzahl bereits vorhandener Kommentare in einer Diskussion. → mehr
01/2013–02/2013 • Prasse, Wühr & Schwarz
In welcher Form wirken Religiosität und Seelenglaube auf die Ursachenzuweisung zu sexuellen Orientierungen? Konkret sollte herausgefunden werden, welche Ursachen für Homosexualität und Heterosexualität angenommen werden. → mehr
12/2012 • Weber
Häufigkeit und psychosoziale Funktionen gemeinsamer Mediennutzung speziell unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen → mehr
12/2012 • Stehle
Führt die Konfrontation mit schwachen/mittleren/starken Furchtappellen zum Thema „Alkohol am Steuer“ bei Emerging Adults und Adults zu (unterschiedlichen) Effekten? → mehr
11/2012–12/2012 • Rubenwolf
Können kleinste phonetische Einheiten wie Vokale oder Konsonanten Einfluss auf Aspekte der Wahrnehmung von Markennamen nehmen? Sie können. Buchstabenhäufigkeit beeinflusst die Präferenz fiktiver Markennamen. → mehr
11/2012 • Imhof
Einfluss der Darstellungsweise korrelierter Daten auf die Qualität von Investitionsentscheidungen → mehr
11/2012 • Leiner
Anhand welcher Indikatoren findet man sinnlose Antworten in Onlinebefragungen? Die Bearbeitungszeit ist in einer experimentelle Gegenüberstellung vielversprechend. → mehr
11/2012–12/2012 • Knorre
Wie inklusionsbereit ist die deutsche Bevölkerung? Wie werden Sondereinrichtungen beurteilt? Wie ist der soziale Kontakt zwischen Behinderten und Nichtbehinderten? → mehr
11/2012 • Hofmann et al.
Können Celebrity Endorsements in sozialen Netzwerken die Beurteilung von Politikern beeinflussen – oder wird ihnen dieser Einfluss nur auf andere zugeschrieben? → mehr
10/2012 • Froehlich
Gibt es negative Stereotype gegenüber den logisch-schlussfolgernden Fähigkeiten von Frauen? Beeinflussen diese Stereotype ihre Leistung in einem nonverbalen Intelligenztest? → mehr
10/2012 • Gottschalk
Wie beurteilen Befragte des SoSci Panels Cloud Computing für die eigene Anwendung? → mehr
10/2012 • Bartsch & Mares
Die Studie untersucht, ob das Priming von Bindungssicherheit negative Einstellungen gegenüber ausgegrenzten Gruppen reduzieren kann. → mehr
09/2012–2012 • Obermaier et al.
In der Studie fragen wir danach, wie sich Wahlumfragen sowie die Präsentation von vergangenen Wahlergebnissen eines Kandidaten auf die Wahlpräferenz von Rezipienten auswirken. → mehr
09/2012–10/2012 • Korte et al.
09/2012 • Bonitz
Es sollten Präferenzen ermittelt werden von ausgewählten Strukturen. Hierbei war v.a. der Vergleich von Sätzen mit Subjektlücke und Sätzen ohne diese relevant. → mehr
09/2012 • Koch, Peter & Obermaier
Die Studie untersucht, ob negativ formulierte statistische Aussagen eher geglaubt werden als positiv formulierte Aussagen. → mehr
09/2012 • Bartsch
Die Studie untersucht, ob moralische Emotionen wie Ehrfurcht das Publikums-Interesse an den Paralympischen Spielen fördern können. → mehr
08/2012–10/2012 • Haack
Inwiefern hat die interne Mitarbeiterkommunikation Auswirkung auf das Verhalten von Mitarbeitern hinsichtlich der Regeleinhaltung und Richtlinientreue? → mehr
07/2012–08/2012 • Ziegele & Weber
Vergleich der Effekte von einzelnen Produktrezensionen und der Durchschnittsbewertung auf unterschiedliche Bewertungsdimensionen der angebotenen Produkte → mehr
07/2012–08/2012 • Masur
Entwicklung eines validen Befragungsinstrument zur Messung von Facebooksucht auf symptomatischer Basis und Untersuchung des Einflusses intrinsischer Bedürfnisse und Motive und auf den Wert der Facebooksuchtskala. → mehr
06/2012 • Willing & Musch
Vergleichsstudie zwischen Multiple-Choice Fragen und der sequenziellen Darstellung der einzelnen Auswahloptionen. → mehr
05/2012–08/2012 • Heller
Die Rolle von impliziten Theorien über Willenskraft, beruflicher Selbstwirksamkeitserwartung und wahrgenommener Arbeitsbelastung → mehr
05/2012–07/2013 • Schmücking
Welche Wirkung hat Negative Campaigning in der Bundesrepublik Deutschland auf die Meinungsbildung der Wähler? → mehr
04/2012 • Rudolph
Die Studie vergleicht lineares Fernsehen und YouTube im Hinblick auf Themennutzung, Nutzungsmotive und -kosten, Zahlungsbereitschaft und Nutzungsstil. → mehr
04/2012–05/2012 • Zerback, Koch & Krämer
Wir gehen in der Studie der Frage nach, wie sich Menschen auf Basis massenmedialer Inhalte ein Bild vom bestehenden und zukünftigen Meinungsklima machen. → mehr
01/2012–03/2012 • Volkenandt
Das Informiertheits-Gefühl hat unter anderem soziale Ursachen. Diese werden mittels einer Netzwerkabfrage ergründet und mit anderen Einflüssen verglichen. → mehr
11/2011–12/2011 • Rossmann & Ziegler
Welche Vorstellung haben die Seher von Krankenhausserien von Ärzten? → mehr
08/2011 • Schwab et al.
Wie denken ÖsterreicherInnen über schulische Integration von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf? Entwicklung und Überprüfung eines fallbasierten Messinstrumentes. → mehr
07/2011–10/2012 • Leiner
In einer einjährigen Befragung wurde die Entwicklung der öffentlichen Meinung untersucht. Individuelle Meinung und Bevölkerungsmeinung werden, so der Befund, von thematischen Eigenschaften sehr unterschiedlich beeinflusst. → mehr
07/2011 • Schnick
Welchen Einfluss haben Bystanderzahl und Konformität der Kommentare einer Hass-Gruppe auf das Verhalten jugendlicher Beobachter von Cyber-Mobbing? → mehr
02/2011 • Fay & Urbach
Ziel war es, die Güte eines neuen Messinstrumentes zum Regulatorischen Fokus und dessen Zusammenhang mit arbeitspsychologischen Variablen zu prüfen. → mehr
01/2011 • Stelkens & Fahr
Welche Bedeutung hat die emotionale Bindung zum Mobiltelefon auf Nutzung des Geräts und Wirkung von Werbung? → mehr
12/2010–01/2011 • Fawzi & Goodwin
Ist das Konzept reziproker Effekte für die Untersuchung von Cyber-Mobbing sinnvoll? Wie nehmen Opfer Cyber-Mobbing wahr? Wie beeinflussen emotionale Reaktionen die Wahrnehmungen und Erfahrungen nach einem Vorfall. → mehr
12/2010 • Koch & Zerback
Wir gehen in der Studie der Frage nach, wie sich die mehrmalige Wiederholung einer Aussage auf die Einschätzung von deren Glaubwürdigkeit auswirkt. → mehr

Studien außerhalb des Panels

Falls Sie mehr über aktuelle sozialwissenschaftliche Studien lesen möchten:

→ Psychologie Heute: News
→ Science Blogs: Geistes- und Sozialwissenschaften

Weitere Hinweise auf (nicht institutsgebundene) Websites mit allgemeinverständlich aufbereiteten Studienergebnissen sind herzlich willkommen.

© 2009-2017 SoSci Panel