0% ausgefüllt

Guten Tag!

Willkommen zur Befragung von Lehrkräften und pädagogischen Fachkräften aus dem schulischen und außerschulischen Bereich zum Kinder- und Jugendmedienschutz. Es geht darum, wie Kinder und Jugendliche mit Online-Medien umgehen und so gut wie möglich vor belastenden Erfahrungen mit Online-Medien geschützt werden können.

Arbeiten Sie mit Kindern bzw. Jugendlichen im Alter zwischen 9 und 16 Jahren?
Arbeiten Sie in Bayern, Hamburg oder Schleswig-Holstein?
Dann freuen wir uns sehr, wenn Sie mit Ihren Erfahrungen teilnehmen!

Spezielle Kenntnisse in Jugendmedienschutz oder Medienpädagogik sind nicht notwendig.

Die Befragung ist Teil einer Studie, die das JFF – Institut für Medienpädagogik München und das Hans-Bredow-Institut für Medienforschung an der Universität Hamburg gemeinsam im Auftrag der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) durchführen.

Sie dient ausschließlich wissenschaftlichen Zwecken und der Weiterentwicklung des Kinder- und Jugendmedienschutzes.
Die Teilnahme erfolgt freiwillig, eine Nicht-Teilnahme bringt keinerlei Nachteile mit sich.
Namen von Personen, Schulen und pädagogischen Einrichtungen sind nicht anzugeben.

Ihre Angaben werden streng vertraulich behandelt.

Noch zwei wichtige Bitten:
Bitte achten Sie dennoch darauf, keine Freitexteingaben zu machen, anhand derer Sie selbst, andere Personen oder konkrete pädagogische Einrichtungen identifizierbar sind.
Sollten Sie zurückklicken wollen, nutzen Sie bitte den internen Zurück-Button, damit Ihre Angaben nicht verloren gehen.
Die Befragung dauert ca. 30 bis 40 Minuten.

Vielen Dank fürs Mitmachen!


 

JFFHansBredow

Niels Brüggen M.A., JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis – 2017