Deutschlandweite Studie Zukunftsfeste Innenstädte (2021)
Zwischenbilanz und Strategien


Sehr geehrte Damen und Herren,

die Corona-Pandemie trifft die Innenstädte ganz erheblich. Daten und systematische Strategien zur Stabilisierung der Innenstädte gibt es bisher jedoch kaum.

Die Studie „Zukunftsfeste Innenstädte: Zwischenbilanz und Strategien“ will dazu beitragen, diese Lücke in der Praxis zu schließen. Ergebnis sollen praxisrelevante Kennziffern zur Einordnung, Ansätze zur kurzfristigen Stabilisierung und Strategien für die langfristige Weiterentwicklung der deutschen Innenstädte sein. Diese sollen sowohl den Kommunen als auch den Gewerbevereine o.ä. wichtige Erkenntnisse bieten.

Grundlage hierfür bildet eine deutschlandweite Umfrage unter allen Kommunen ab 5.000 Einwohnern. Federführend durchgeführt wird die Studie von der imakomm AKADEMIE GmbH. Unterstützende Partner sind:

die IHK-Organisationen,

der Deutsche Städtetag,

der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB),

die Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland e.V. (bscd),

der City-Management-Verband Ost e.V. (CMVO) sowie

der Deutsche Verband der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaften (DVWE).

 

Diese Online-Befragung wird zudem durch eine Masterarbeit am Humangeographischen Institut der Goethe-Universität Frankfurt begleitet.

Bereits an dieser Stelle möchten wir Ihnen herzlich für Ihre Teilnahme an der Befragung danken, die in etwa 15-20 Minuten dauert. Inhaltlich gliedert sich die Befragung in die drei Themenblöcke

 

1)  Bewertung der aktuellen Situation = Kennziffern,

2)  Konkrete Ansatzpunkte zur Stabilisierung der Innenstädte in den Jahren 2021/22 und

3)  Veränderungen der „Post-Corona-Innenstadt“.

 

Bitte beziehen Sie sich in Ihren Angaben, sofern nicht anders gefordert, stets auf „Ihre“ eigene Innenstadt. Wichtig: Die meisten Fragen zielen auf eine Einschätzung ab – aktuelle Daten liegen für die meisten Innenstädte ja noch nicht vor.

Hinweis: Sollten Sie einzelne Aspekte nicht sofort beantworten können oder möchten Sie zunächst Rücksprache halten (etwa mit einer anderen Abteilung der Kommunalverwaltung), können Sie die Umfrage unterbrechen und (am selben Endgerät) zu einem späteren Zeitpunkt automatisch an der Stelle fortsetzen, an der Sie unterbrochen haben.


Die Befragung endet am 16. Juni 2021


Herzlichen Dank für Ihr Engagement!



Hinweise zum Datenschutz:

Wir versichern Ihnen eine völlig anonyme Auswertung der erhobenen Daten, Rückschlüsse auf die Angaben einzelner Kommunen, Organisationen und/oder Personen sind am Ende nicht möglich. Alle TeilnehmerInnen, die die Befragung vollständig ausfüllen, erhalten im Herbst 2021 kostenlos einen Foliensatz mit den Detailergebnissen der Studie. Auf freiwilliger Basis können Sie hierfür am Ende der Befragung und ausschließlich für diesen Zweck eine Mailadresse angeben, an welche die Unterlagen dann verschickt werden.

Für Fragen und Anmerkungen steht Ihnen Herr Christian Eckert von der imakomm AKADEMIE gerne zur Verfügung: 07361 / 52829-13 bzw. eckert@imakomm-akademie.de.