Datenschutzerklärung

Hinweis: Beim Ausfüllen eines Fragebogens werden grundsätzlich keine personenbezogenen Daten gespeichert. Die Daten werden anonym erhoben.

Ausnahmen: Sie können am Ende des Interviews eine Email Adresse (freiwillige Angabe) angeben oder mit uns per E-Mail / Telefon in Kontakt treten. Für diese Fälle möchten wir Sie gerne zum Umgang mit Ihren Daten gem. Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) informieren.

Verantwortliche gemäß Artikel 4 Abs. 7 DSGVO

Stiftung SPI
Geschäftsbereich Strategien sozialer Integration
Servicestelle Online-Plattform
Alexanderstraße 1
10178 Berlin

Telefon: 030 39063460
Fax: 030 39063480
E-Mail: soziale.integration( at )stiftung-spi.de

Datenschutzbeauftragter
Name: Dr. Jan Gregersen
E-Mail: jan.gregersen ( at )stiftung-spi .de

Nutzerdaten

Beim Besuch auf der Webseite werden keine IP-Adressen gespeichert oder Protokolldateien erstellt.

Angabe der E-Mail-Adresse

Sie können selbst entscheiden, eine E-Mail-Adresse zu hinterlegen, um über die Ergebnisse informiert zu werden oder für weitere Befragungen bereit stehen. Die Angaben werden ausschließlich für diesen Zweck genutzt. Die Kontaktdaten werden getrennt von den anderen Angaben gespeichert. Bei den E-Mail-Adressen werden keinerlei Hinweise auf das Interview gespeichert (z.B. weder Vollständigkeit, noch welcher Fragebogen ausgefüllt wurde). Ihre freiwilligen Angaben verarbeiten wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Kontaktaufnahme

Sie können zudem mit unseren Ansprechpartnern per E-Mail oder telefonisch direkt Kontakt aufnehmen. Daten die Sie hierbei übermitteln, verarbeiten wir ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage ebenfalls auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Auch in diesem Fall steht Ihnen das Recht zum Widerspruch zu.

Rechte der betroffenen Person

(1) Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO)
Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Die Bestätigung können Sie jederzeit unter den oben genannten Kontaktdaten verlangen. Sofern personenbezogene Daten verarbeitet werden, können Sie jederzeit Auskunft über diese personenbezogenen Daten und über die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen folgenden Informationen verlangen.

(2) Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

(3) Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft.

(4) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist.

(5) Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt werden, haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen.

(6) Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nach Widerspruch nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

(7) Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)
Sie haben zudem, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs, das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt.