0% ausgefüllt

Herzlich Willkommen und vielen Dank für Ihre Bereitschaft an dieser Studie teilzunehmen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Situationen, in denen ethische Überzeugungen und ethisches Verhalten relevant werden kommen in der sportpsychologischen Praxis häufig vor. Dieser Fragebogen setzt hier an.

Zum Fragebogen
Allgemein. Wir wissen, dass ethische Fragen und ethisches Verhalten als sensible Themen wahrgenommen werden. Deshalb erheben wir nur wenige personen-spezifische Informationen, halten den Fragebogen so anonym wie möglich. Wir verfolgen dabei den Ansatz der deskriptiven Ethik, d.h. dass es keine richtigen oder falschen Antworten gibt, sondern wir daran interessiert sind, welche ethischen Überzeugungen die in unserem Berufsstand Tätigen de facto vertreten. Deshalb bitten wir Sie um offene und ehrliche Antworten im Interesse unseres Berufsstandes.

Aufbau. Der Fragebogen enthält vier Teil-Abschnitte:
  • Fragen zu Ihren ethischen Überzeugungen
  • Fragen zu Ihrem ethischen Verhalten
  • Ethische Aspekte in der sportpsychologischen Praxis
  • Demographische Fragen sowie Ihre Erfahrungen mit ethischen Fragen
Dauer. Die Bearbeitung wird ca. 10 Minuten in Anspruch nehmen. Wir bitten Sie dabei um offene, ehrliche Antworten.

Wer initiiert diese Studie?
Dr. Babett Lobinger, als Ansprechpartnerin der Arbeitsgemeinschaft Sportpsychologie (asp) für den Bereich der Angewandten Sportpsychologie in Fragen der Berufsethik.
E-Mail: lobinger@dshs-koeln.de
Telefon: +49 221 4982 5700

Zudem können Sie sich ebenfalls an Sydney Querfurth (sydney.querfurth@uni-muenster.de) oder Martin Leo Reinhard (m.reinhard@dshs-koeln.de) wenden, die bei der Umsetzung dieser Studie beteiligt sind.

Die Befragung wird zudem unterstützt von der Fachgruppe Sportpsychologie im Berufsverband der deutschen Psychologinnen und Psychologen (bdp).

Was passiert mit meinen Daten?
Die Erhebung erfolgt anonym und die Beantwortung beruht auf freiwilliger Teilnahme. Sie können den Fragebogen zu jeder Zeit beenden. Daraus entstehen für Sie keine Nachteile. Es erfolgt keine personenbezogene Auswertung der Daten. Die Daten werden zu Forschungszwecken und für eine Weiterentwicklung der asp-Fortbildungen verwendet. Dabei lehnt sich dieses Vorhaben an eine Studie der Association for Applied Sport Psychology (AASP) an, die sie hier finden: The AASP Survey.

Unter dem folgenden Link finden Sie die Einverständniserklärung für die Teilnahme an dieser Studie:

Vielen Dank für Ihre Bereitschaft, an der Studie teilzunehmen.

Dr. Babett Lobinger, Sydney Querfurth & Martin Leo Reinhard

Hinweis: Sollte durch die Beantwortung einer und mehrerer der Fragen bei Ihnen Beratungsbedarf entstehen, sich über eine bestimmte Situation oder bestimmtes Verhalten auszutauschen, melden Sie sich gerne bei Dr. Babett Lobinger (in ihrer Funktion als Ansprechpartnerin der asp für den Bereich der Angewandten Sportpsychologie in Fragen der Berufsethik) unter lobinger@dshs-koeln.de.


Dr. Babett Lobinger, Deutsche Sporthochschule Köln – 2019