0% ausgefüllt

Thema: Endometriose und Arbeit

Diese Umfrage beschäftigt sich insbesondere mit dem Bereich Endometriose und Berufsleben. Neben den Auswirkungen der Endometriose auf den Arbeitsalltag, spielt auch deren Kommunikation im Rahmen des sozialen Arbeitsumfeldes eine wichtige Rolle.

Da vielen Arbeitgeber*innen sowie Kolleg*innen die chronische Erkrankung Endometriose immer noch unbekannt ist und somit auch deren Ausmaß, besteht die Notwendigkeit das Thema „Endometriose und Arbeit“ weiter voranzutreiben und bisher noch fehlende Konzepte für die Unterstützung von Endometriosepatient*innen im Berufsleben entwickeln zu können.

Zum Schluss wird zudem der Begriff der „Teilkrankschreibung“ näher erläutert sowie nach bereits vorhandenen Tipps für den Arbeitsalltag gefragt.

Zielgruppe sind Patient*innen mit der gesicherten Diagnose Endometriose.

Die Bearbeitung der Umfrage dauert in etwa 10 Minuten.

Die Teilnahme an dieser Umfrage ist freiwillig. Alle Angaben werden anonymisiert gespeichert und ausgewertet.

Die Umfrage wird durch die Endometriose Vereinigung Deutschland e.V. durchgeführt.

Ansprechpartnerinnen: Teresa Schmidt, Regina Moroder und Verena Fisch (Kontakt).

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen an unserer Umfrage teilzunehmen!

Sie tragen dazu bei die Position von uns Endometriosepatient*innen zu stärken!