Franziska Forster, B.A. Ludwig-Maximilians-Universität München, Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung