0% ausgefüllt

Liebe:r Teilnehmer:in, 

wir freuen uns, dass du Dich entschieden hast an dieser Studie teilzunehmen. Im Folgenden werden Dir verschiedene Fragen gestellt. Bei der Beantwortung der Fragen gibt es keine richtige oder falsche Antwort. Es geht um Deine ganz eigene, persönliche Erfahrung und Einschätzung. Die Fragen beziehen sich auf mögliche Cybermobbing und Mobbingerfahrungen und welche Folgen diese Erfahrungen für Dich hatten und/oder haben. Außerdem möchten wir erfassen, wie viel Zeit Du mit sozialen digitalen Medien verbringst und wie Du Dein Verhalten als Kind beschreiben würdest.

Die Fragen lassen sich somit in folgende Bereiche gliedern:

1. soziodemographische Daten
2. Erfahrungen mit Cybermobbing, Folgen und Nutzungsdauer sozialer digitaler Medien
3. Erfahrungen mit Mobbing und dessen Folgen
4. Erleben und Verhalten in deiner Kindheit
5. Wahrgenommene Belastung durch die Corona-Krise

Damit Du Deine gemachten Erfahrungen besser einordnen kannst ist hier eine Definition von Mobbing und Cybermobbing:
Unter Mobbing wird ganz allgemein ein aggressives Verhalten mit der Absicht einer anderen Person zu schaden verstanden. Dieses Verhalten wird wiederholt über eine andauernde Episode gezeigt und setzt ein Machtungleichgewicht zwischen Täter*innen und Opfern voraus. Cybermobbing kann als Kurzdefinition als Mobbing mittels sozialer digitaler Medien (wie zum Beispiel.: Instagram, Snapchat, facebook oder WhatsApp,...) definiert werden.

Diese Befragung ist selbstverständlich freiwillig und darf jederzeit von Dir ohne Angabe von Gründen beendet werden. Bitte beachte, dass Dir Fragen zu Cyber- und Mobbingerfahrungen gestellt werden, was unangenehme und belastende Erinnerungen hervorrufen kann. Solltest Du Dich dabei unwohl fühlen, kannst Du den Fragebogen selbstverständlich ebenfalls ohne Angabe von Gründen beenden. Alle Deine Angaben sowie die von Dir erhobenen Daten werden absolut vertraulich behandelt und Deine Anonymität wird zu jeder Zeit gewahrt. Die im Rahmen der Studie erhobenen Daten werden ausschließlich zu Forschungszwecken verwendet und Dritten nicht zugänglich gemacht. Personenbezogene Daten werden anonym gespeichert. Die wissenschaftliche Verwertung (Dokumentation, Speicherung und Auswertung) und ggf. eine Veröffentlichung der Daten erfolgt ausschließlich in dieser anonymen Form, sodass zu keinem Zeitpunkt Rückschlüsse auf Deine Person möglich sind.

Studierende haben die Möglichkeit für die Teilnahme 0,5 Versuchspersonenstunden zu erhalten.

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, die Fragen zu beantworten.

Julie Görg (B.Sc.), Tobias Issler (M.Sc.) und Prof. (apl.) Dr. Monika Equit
Abteilung für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Universität des Saarlandes


Hinweise zum Ausfüllen der Fragebögen:
• Beantworte die Fragen der Reihe nach.
• Lasse keine Frage aus.
• Beantworte die Fragen ohne Mithilfe einer anderen Person.
• Sei ehrlich bei der Beantwortung.
• Es gibt keine richtigen oder falschen Antworten. Beantworte die Fragen so, wie Du es für richtig hätst.
• Du kannst die Befragung pausieren, indem Du das Browserfenster offen lässt und zu einem späteren Zeitpunkt daran weiterarbeiten (Wichtig: nicht neu laden).


M.Sc. Tobias Issler, Universität des Saarlandes – 2021