0% ausgefüllt

Social Media in der Fußball-Bundesliga

Vielen Dank, dass Du an meiner Studie zum Thema "Social Media in der Fußball-Bundesliga in Deutschland. Die offiziellen Social Media-Angebote der Vereine der 1. und 2. Bundesliga in Deutschland und deren Gebrauch durch Fans und Interessierte" teilnimmst. Du hilfst mir sehr bei meinem Forschungsprojekt!

Die Studie wird im Rahmen meines Doktoratsstudiums am Fachbereich Kommunikationswissenschaft der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg durchgeführt.

Die Beantwortung der Fragen wird etwa 15 Minuten in Anspruch nehmen. Die Teilnahme an der Studie ist freiwillig und kann jederzeit ohne Angabe von Gründen abgebrochen werden. Wird die Beantwortung des Fragebogens unterbrochen, so kann sie zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt werden.

Im Fragebogen werden Dir Fragen zu den Vereinen der 1. und 2. Bundesliga in Deutschland, zu deren offiziellen Social Media-Angeboten und Deiner Nutzung sowie zu Deiner allgemeinen Mediennutzung in Bezug auf die Fußball-Bundesliga gestellt. Bitte beachte, dass es dabei keine richtigen oder falschen Antworten gibt. Es geht ausschließlich um Deine persönliche Meinung und Einschätzung. Antworten also am besten spontan und so, wie es für Dich selbst am passendsten erscheint.

Alle Deine Angaben werden streng vertraulich behandelt und anonym gespeichert. Ein Rückschluss auf Deine Person ist nicht möglich! Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und nur zu wissenschaftlichen Zwecken in meiner Studie verwendet.

Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden 3 Amazon-Gutscheine im Wert von je 20 Euro verlost. Wenn Du an dieser Verlosung teilnehmen möchtest, kannst Du nach Abschluss der Befragung Deine E-Mail-Adresse angeben. Diese wird gesondert von den Umfragedaten gespeichert und nur zum Zwecke der Verlosung verwendet.

Wenn Du bereit bist mit dem Fragebogen zu beginnen, dann klicke bitte auf "Weiter".


M.A. Philip Sinner, www.uni-salzburg.at/fussball, Fachbereich Kommunikationswissenschaft, Universität Salzburg – 2018