0% ausgefüllt

1. Haben Sie von Ihrem Jugendamt eine Vereinbarung über die Rahmenbedingungen der Bereitschaftspflege erhalten?

Das können z.B. ein Konzept oder ein Vertrag sein.

2. Wie lange sollte Bereitschaftspflege bei Ihrem Jugendamt maximal dauern?

3. Ist für Ihre Familie eine belegungsfreie Zeit zur Erholung vorgesehen bis zur Aufnahme des nächsten Kindes?

4. Wird Ihnen ein „Platzhaltegeld“ bzw. „Freihaltegeld“ gezahlt, wenn Sie gerade kein Kind als Bereitschaftspflegeeltern betreuen?

5. Wohin ging das Kind nach Beendigung der Bereitschaftspflege?

Bitte beantworten Sie die Frage für das zuletzt von Ihnen betreute Bereitschaftspflegekind.

Das Kind

6. Wie erfolgte die Beendigung dieser Bereitschaftspflege?

7. Wie alt war das letzte von Ihnen betreute Bereitschaftspflegekind als es in Ihre Familie kam?

Um Angaben zur Dauer der Maßnahme zu erhalten, fragen wir Sie hier nach Ihrem letzten abgeschlossenen Fall von Bereitschaftspflege – also nach einem Kind, für das die Bereitschaftspflege bereits beendet wurde.

8. Wie lange war dieses letzte von Ihnen betreute Bereitschaftspflegekind in Ihrer Familie?

Bitte wählen Sie – je nach Fall – entweder die Angabe in Tagen, Wochen ODER Monaten aus.

Beispiele: 3 Tage ODER 5 Wochen ODER rund 17 Monate