Onlinebefragung "Ambulante Versorgung über 80-Jähriger aus (zahn)ärztlicher Perspektive"



Sehr geehrte Damen und Herren,

Personen, die 80 Jahre alt oder älter sind, bilden derzeit die am schnellsten wachsende Bevölkerungsgruppe. Um die damit einhergehenden Veränderungen in der ambulanten Versorgung besser zu verstehen, möchte ich Ihre Erfahrungen mit dieser Patientengruppe erheben. Wie erleben Sie die Älteren in Ihrer Arbeit, was ist wichtig in der Versorgung, was wünschen Sie sich an Unterstützung oder Veränderungen?

Diesen Fragen möchte ich in einer Onlinebefragung nachgehen. Sie ist Teil meiner Dissertation am NRW Forschungskolleg GROW in Zusammenarbeit mit dem Institut für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie in Köln.

Alle ambulant tätigen Mediziner*innen und Zahnmediziner*innen in Nordrhein-Westfalen können an der Befragung teilnehmen, unabhängig davon, ob sie häufig oder selten über 80-Jährige behandeln. Ausgenommen von der Befragung sind nur Mediziner*innen, die ausschließlich Kinder und Jugendliche behandeln.

Zunächst werden Sie um Angaben zu Ihnen und Ihrer Tätigkeit gebeten. Im Anschluss folgen Fragen zu Ihren Erfahrungen mit über 80-jährigen Patient*innen. Das Ausfüllen des Fragebogens dauert etwa 10-15 Minuten.

Die Daten werden anonym erhoben, lassen keinen Rückschluss auf Ihre Person zu und werden streng vertraulich behandelt. Ein positives Votum der Ethikkommission der Medizinischen Fakultät zu Köln liegt vor.

Falls Sie weitere Informationen wünschen oder noch Fragen haben, können Sie mich per E-Mail (angelique.herrler@uni-koeln.de) erreichen. Ich bedanke mich bereits jetzt recht herzlich für Ihr Interesse.

Ihre Teilnahme ist sehr wertvoll für uns und die Gestaltung guter ambulanter Gesundheitsversorgung.

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen!


Herzliche Grüße

Angélique Herrler