0% ausgefüllt
Befragung zu Auswirkungen der MDR und IVDR: 10 Minuten Ihrer Zeit für eine realistische Folgenabschätzung

Am 25. Mai 2017 sind die neue EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) sowie die neue Verordnung für In-vitro-Diagnostika (IVDR) in Kraft getreten. Die MDR kommt nach einer Übergangsfrist von 3 Jahren und die IVDR nach einer Übergangsfrist von 5 Jahren zur Anwendung.

Beide Verordnungen stellen die betroffenen Hersteller vor große Herausforderungen. Zahlreiche Probleme bei der Umsetzung der Anforderungen aus den Verordnungen sind bereits jetzt bekannt, wobei mit starken negativen Auswirkungen für die Branche gerechnet wird – insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen.

Mit der nachfolgenden Umfrage möchten der DIHK und der Industrieverband SPECTARIS repräsentative Daten zusammentragen, die eine realistische Folgenabschätzung für die Hersteller von Medizinprodukten und/oder In-vitro-Diagnostika zulassen und entsprechende Argumente gegenüber der Politik zur Gestaltung einer industriefreundlichen Implementierung liefern.

Alle Daten werden anonym erfasst und nach Vorgaben der aktuell gültigen Datenschutzbestimmungen gespeichert.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Nils Hülbrock, SPECTARIS e.V. – 2018