SoEx - Studie

Eine Studie zur Erforschung sozialer Exklusionserfahrungen, individueller Ursachenzuschreibungen sowie deren Folgen für betroffene Personen

Fast jeder Mensch erfährt hin und wieder Ablehnung oder Ausgrenzung. Diese Erfahrungen sind zwar Teil des menschlichen Zusammenlebens, allerdings unterscheiden sich Menschen darin, wie häufig sie solche Erlebnisse machen und wie sie auf diese reagieren. In diesem Fragebogen möchten wir deswegen Ihre persönlichen Erfahrungen mit Ablehnung oder Ausgrenzung erfragen.

Wir danken Ihnen herzlich für das Interesse an unserer Studie und dafür, dass Sie die Gelegenheit nutzen, Ihre persönlichen Erfahrungen mit Ausgrenzung und Ablehnung zu schildern. Diese Befragung dauert circa 15-20 Minuten. Als Dankeschön für Ihre Teilnahme verlosen wir unter allen Teilnehmenden 20 Wunschgutscheine im Wert von 50 €.

Ihre Teilnahme ist freiwillig und Sie haben jederzeit die Möglichkeit die Befragung ohne Angabe von Gründen und ohne dass Ihnen Nachteile entstehen, abzubrechen. Die Daten, die im Rahmen dieser Studie erhoben werden, werden stets anonymisiert gespeichert und verarbeitet. Rückschlüsse auf Ihre Person sind ausgeschlossen. Die Daten werden ausschließlich für wissenschaftliche Zwecke genutzt.

Mehr Informationen zur Datenverarbeitung und eine ausführliche Aufklärung finden Sie hier.

Für manche Personen könnten diese Themen sehr belastend oder traumatisch sein. Bitte nehmen Sie nur an dieser Befragung teil, wenn Sie sich in einer stabilen mentalen Verfassung befinden. Eine Teilnahme von Personen unter 16 Jahren ist leider nicht möglich.


Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich gerne an: Christoph Klatzka, M.Sc (christoph.klatzka@uni-saarland.de)

Christoph Klatzka, Universität des Saarlandes – 2021