Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen herzlichen Dank, dass Sie sich dafür entschieden haben unseren Fragebogen für unsere Masterarbeit zum Thema "Schulbegleitungen im Kontext einer inklusiven Beschulung von Schüler*innen mit dem Förderschwerpunkt Sehen" auszufüllen. Die Bearbeitung nimmt circa 30 Minuten in Anspruch.

Wir sind uns dessen bewusst, dass Sie in Ihrer Schulzeit/ Ihrem Arbeitsleben eventuell schon vielen Schulbegleitungen/ Schüler*innen mit Sehbeeinträchtigung begegnet sind und die Bewertung einiger Items daher schwierig ausfällt, da diese stark personenabhängig sind. Um von Ihren umfassenden Erfahrungen dennoch zu profitieren, bitten wir Sie den nachfolgenden Fragebogen nicht im Hinblick auf einzelne Schulbegleitungen/ Schüler*innen mit Sehbeeinträchtigung auszufüllen. Bitte geben Sie Ihre durchschnittlichen Tendenzen an. Falls Sie bisher nur mit einem/einer Schüler*in/ Schulbegleitung Erfahrungen gesammelt haben, so beziehen Sie sich bitte auf diese.

Um den Lesefluss (z.B. bei Sprachausgabe) zu erleichtern, verzichten wir im Fragebogen auf durchgehende gendergerechte Formulierungen und wechseln zwischen der weiblichen und männlichen Form ab. Zudem ist der Großteil der nachfolgenden Fragen und Aussagen in der Gegenwart verfasst. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
Ist im weiteren Verlauf von Lehrkräften die Rede, so beziehen wir uns auf die Lehrerpersonen der Allgemeinen Schulen, die Sonderpädagog*innen werden immer als solche ausgewiesen.
Möchten Sie eine Frage nicht beantworten oder können Sie sich an den Sachverhalt nicht erinnern, so wählen Sie „Ich weiß es nicht“ oder schreiben Sie ein „N“ in das Eingabefeld.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Teilnahme!
Bianca Falk und Jenny Kaiser