Sehr geehrte Studienteilnehmende,

im Rahmen des Forschungsprojektes „Transgenerationale Effekte auf Familien nach Zwangsmigration. Was lässt sich aus Geschichte(n) lernen?“ (Projektleitung: Prof. Dr. Maria Borcsa), erfolgt meine Masterarbeit an der Hochschule Nordhausen über persönliche und familiäre Werte. Für die vorliegende Studie suche ich sowohl Menschen, die selbst als Kind aus Schlesien vertrieben wurden, als auch Familienmitglieder aus den nächsten Generationen (z.B. Kinder und Enkelkinder).
 
Die Bearbeitung des Fragebogens dauert maximal 15 Minuten. Die Teilnahme an der Studie ist freiwillig und Ihre Daten werden anonym und streng vertraulich behandelt.

Bei Fragen stehe ich Ihnen unter den folgenden Kontaktdaten sehr gerne zur Verfügung:


E-Mail-Adresse: fguirgis@hs-nordhausen.de 
Telefonnummer: 0157 584 020 23 

Ich bedanke mich für Ihre Mitwirkung!
Fady Guirgis