REFLEKTA - Perspektiven auf Suffizienz


Bist Du neugierig, was die Köpfe und Herzen von Expert*innen der Suffizienz in diesen Zeiten so bewegt? Hast du Lust, Dich von ihren Impulsen und Gedanken inspirieren zu lassen und gemeinsam mit anderen in den Austausch zu kommen?

REFLEKTA macht's möglich! 
Die IPU und ihre Expert*innen der Suffizienz laden herzlich ein, Dich zur ersten umweltpsychologischen Podcastreihe (im deutschsprachigen Raum) anzumelden! Anmeldung bleibt weiterhin offen, auch während REFLEKTA läuft.

Vom 13. Mai bis 03. Juni wird alle zwei bis vier Tage ein kurzer Podcast (Ø 13 Minuten) mit Fragen und Gedanken verschiedener Expert*innen der Suffizienz zum Download auf der IPU-Webseite sowie auf Spotify erscheinen. 

Du bist dazu eingeladen, Dir die Folge herunterzuladen, Deinen kleinen Notizblock und einen schönen Stift einzupacken und den Impulsfragen draußen auf einer Wiese oder beim Spazierengehen - jenseits von Bildschirmen - zu lauschen. Deine eigenen Ideen und Überlegungen dazu kannst du gerne festhalten, um sie später mit einem REFLEKTA-Buddy zu reflektieren. 

Bei den Fragen wird es sich hauptsächlich um impulsive und assoziative Gedanken der Expert*innen zur Suffizienz drehen - häufig in Verbindung mit der aktuellen Krise. Umfassende theoretische Konzepte (der Suffizienz) werden nur bedingt Erwähnung finden. Mal rational verkopft, mal emotional mit Herz, mal out of the box, allein oder im Dialog und vor allem kreativ!



Warum Anmelden?

1.) Wir möchten zu einem Reflektionsaustausch unter Teilnehmenden - mit einem zugelosten oder von Dir bewusst gewählten REFLEKTA-Buddy - anregen! Wir laden Dich ein, Dich mit einer weiteren angemeldeten Person je nach Euren Bedürfnissen nach jeder Podcastfolge zu den Impulsfragen per Telefon/Video auszutauschen. 
Entweder hast Du Lust, dies mit einer Dir schon bekannten Person zu tun - vielleicht zum Beispiel mit einer, von der Du schon länger mal wieder etwas hören wolltest und Dich über regelmäßigen Austausch über die nächsten Wochen freuen würdest. Oder Du wirfst Deinen Namen in den Hut des zufälligen, aufregenden IPU-Buddy-Machtings und lässt das Los entscheiden, mit welcher Person Du Dich austauschen kannst! Kein Muss: Im Zuge dieser Anmeldung zum REFLEKTA-Projekt wirst Du gefragt, ob Du an diesem zufälligen Buddy-Matching teilnehmen möchtest.

2.) So haben wir einen besseren Überblick und können Euch zur gemeinsamen Abschlussreflexion auf unserem ersten virtuellen IPU-KongressEin Kongress-Orgateam arbeitet gerade auf Hochtouren an diesem neuen Format und wird zeitnah weitere Informationen verkünden (siehe unten)! einladen. Dazu brauchen wir nur einen Namen (oder ein Pseudonym) und eine Mailadresse.

Die Anmeldung ist kostenfrei, unkompliziert und dauert ca. zwei Minuten. Über Mitgliedschaften oder Spenden, um Projekte wie diese zu organisieren, freut sich die IPU sehr!



Wir haben viele interessante Expert*innen on board!

Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen stellen Fragen zu umweltpsychologischer Forschung an Suffizienz: Entschleunigung, Entkommerzialisierung, Entglobalisierung, Entrümplung und Emanzipation (in Bezug auf Sachs, 1993; Schneidewind & Zahrnt, 2013).

Lust bekommen, mit vielen weiteren Teilnehmenden über spannende Impulsfragen zu Suffizienz nachzudenken, Dich mit Deinem Buddy auszutauschen und die gemeinsamen Gedanken vielleicht sogar auf den virtuellen IPU-Kongress zu bringen? Dann melde Dich an, indem Du auf "Weiter" klickst!

Bei Fragen wende Dich gerne an uns!

Viele liebe Grüße,
Moritz und Ursa

aus dem Vorstand der Initiative Psychologie im Umweltschutz e.V. (IPU)


Projektförderung durch:




Wozu das Ganze?

Das REFLEKTA-Projekt ist in erster Linie für Dich und kann von Dir ganz nach eigenem Gusto zur Reflektion und Inspiration genutzt werden.
Eingebettet ist das Projekt in unsere Alternative zum (aufgrund von Corona) entfallenen 55. IPU-Kongress, der eigentlich mit dem Titel "Suffizienz erleben - mit Kopf, Herz und Hand" vom 21. bis 24.05. im schönen Schwarzwald bei der Akademie für angewandtes gutes Leben stattfinden sollte. Ein motiviertes neues Team arbeitet gerade auf Hochtouren an einem virtuellen Suffizienz-Kongress, der vom 05.-07.06.2020 stattfinden soll, von dem REFLEKTA kleine Kostproben gibt: Viele der Expert*innen im Podcast werden auch ein Live-Webinar auf diesem Kongress geben. Wenn Dich einige Podcastfolgen besonders neugierig machen, kannst du am Kongress dann vielleicht mehr und live von dieser*m Autor*in hören und sehen! Außerdem wird es vermutlich einige Austauschräume und vielleicht sogar eine kleine virtuelle Party und Jam-Session geben. Für eine Teilnahme am virtuellen Kongress solltest Du Dich als REFLEKTI gesondert anmelden. Dafür kommen in Kürze mehr Infos über den Verteiler sowie auf www.ipu-ev.de 


Und was ist eigentlich die Initiative Psychologie im Umweltschutz e.V. (IPU)?

Die IPU ist ein anerkannt gemeinnütziger Verein, der sich als Netzwerk organisiert, dessen über 400 Mitglieder sich über das gesamte Bundesgebiet, Österreich und die Schweiz verteilen. Seit ihrer Gründung 1993 in Konstanz haben sich in verschiedenen Städten vorwiegend studentische Lokalgruppen und Arbeitskreise gebildet. Ziel der IPU ist die Förderung des Umweltschutzes und einer nachhaltigen Entwicklung mit den Mitteln der Psychologie. Dies geschieht sowohl auf lokaler als auch auf bundesweiter Ebene.

Die IPU ist auf verschiedenen Plattformen zu verfolgen: Webseite | Facebook | Twitter | Instagram

Hier könnt ihr Mitglied werden und regelmäßig von den verschiedenen Projekten der IPU hören und/oder euch hier auf den öffentlichen Mail-Verteiler setzen, über die jedermensch Workshops, Studien, Jobangebot und allerlei mit umweltpsychologischem Bezug schicken kann.


Datenschutz

Wir erheben als personenbezogene Daten nur Deine Email-Adresse (Information nach Artikel 13 der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO)): Die von dir zur Verfügung gestellten Daten werden ausschließlich zur Abwicklung Deiner Anmeldung für dieses Projekt der Initiative Psychologie im Umweltschutz e.V. genutzt. Grundlage der Verarbeitung ist Art. 88 DS-GVO i.V.m. § 10 Datenschutzgesetz M-V (DSG M-V). Eine Weitergabe an Dritte oder eine Übermittlung an Drittstaaten findet nicht statt. Die Daten werden unverzüglich nach Ablauf des Projekts gelöscht. Du hast das Recht auf Auskunft über die erfassten personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung, ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Mit einem Klick auf Weiter bestätigst Du die Verordnung.



Initiative Psychologie im Umweltschutz e.V., Kontakt: Vorstand, in diesem Fall vertreten durch Moritz Hofmann und Ursa Grau – 2020