0% ausgefüllt
Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer!

Dieser Fragebogen richtet sich an alle derzeitigen und ehemaligen Klient/innen und Patient/innen psychiatrischer und psychosomatischer Behandlungsangebote.

In diesem Fragebogen geht es um Ihre Erfahrungen mit Ihren Behandlungen während der COVID-19 Pandemie und einen Vergleich mit etwaigen Behandlungserfahrungen von vor der Corona-Pandemie.

Die Beantwortung dieses Fragebogens dauert etwa eine Viertelstunde. Wir würden uns sehr über Ihre Teilnahme freuen -- denn nur so können wir sehen, wo es bei psychiatrischen und psychosomatischen Behandlungen Bedarf für Verbesserungen gibt -- insbesondere in Krisenzeiten.

Als Dank für Ihre Teilnahme verlosen wir unter allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen drei amazon-Gutscheine à 30 EUR. Dafür haben Sie am Ende des Fragebogens die Möglichkeit, Ihre E-Mail-Adresse oder Telefonnummer anzugeben. Diese Angabe ist freiwillig und wird selbstverständlich sonst separat von Ihren Antworten auf die Fragen im Fragebogen gespeichert, so dass Ihre Anonymität weiterhin gewährleistet ist.

Datenschutz und Anonymität:
Ihre Anonymität ist bei der Beantwortung dieses Fragebogens vollständig gewährleistet. Ihre Antworten auf unsere Fragen können nicht mit Ihrer Person in Verbindung gebracht werden.

Ablauf des Fragebogens:
Auf der ersten Seite des Fragebogens stellen wir Ihnen einige sogenannte demographische Fragen (Alter, Geschlecht, Beruf etc.). Diese Antworten brauchen wir, um später Unterschiede z.B. zwischen Männern und Frauen sehen zu können. Es folgen zwei Fragen zu Ihrer seelischen Erkrankung bzw. Belastung, bevor es weiter geht mit Fragen zu Ihrem Befinden während der zurückliegenden und aktuellen Corona-Zeit und Ihren Einschätzungen und Meinungen zu Corona. Hiernach geht es um die von Ihnen genutzten Behandlungsformen, die Sie vor und/oder während Corona in Anspruch genommen haben, und die Erfahrungen, die Sie gemacht haben.

Wenn Sie sich für die Ergebnisse der Befragung interessieren oder andere Fragen oder Anmerkungen haben, können Sie uns gerne eine E-Mail schreiben (an Christina Botros, c.botros@uke.de).

Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Teilnahme!



PS: Behandler/innen (und sonstige Interessierte) können den Fragebogen vorab sichten. Dazu wählen Sie die unterste Option.

Möchten Sie an dieser Studie teilnehmen?


Dr. Candelaria Mahlke und Dipl.-Psych. Christina Botros, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) – 2021.
In Kooperation mit: Psychiatrische Klinik Lüneburg, Klinikum Bremen-Ost / Gesundheit Nord, Vivantes Klinikum Am Urban und Vivantes Klinikum im Friedrichshain / Universitätsmedizin Berlin, Immanuel Klinik Rüdersdorf / Medizinischen Hochschule Brandenburg, Bezirkskrankenhaus Günzburg / Universität Ulm, Bezirkskrankenhaus Donauwörth / Donau-Ries Klinik.