0% ausgefüllt

Fragebogen zur Professionalisierung in der Sprachheilpädagogik

Warum diesen Fragebogen beantworten?

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

Die Zeiten sind stürmisch .... auch im Bildungsbereich.
Auch Sprachheilpädagogik ist ein Fach im Wandel. Wahrscheinlich heißt der Arbeitsbereich, an dem Sie arbeiten, nicht mehr so, sondern anders.
Dennoch gibt es für dieses Fach einen beschreibbaren Gegenstandsbereich. Aber auch dieser ändert sich – und gleichzeitig bearbeiten auch andere Fächer Teile des Gegenstandsbereiches.

Für die Positionsbestimmung, die auf dem kommenden Bundeskongress der Deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik in Rostock anlässlich des 50 Jahrestages der 8. Arbeitstagung in München vorzunehmen ist, bitten wir Sie um Ihre Einschätzung zu einigen konstitutiven Aspekten des Faches.

Um Ihre zeitlichen Ressourcen nicht zu stark in Anspruch zu nehmen, ist der Fragebogen fast gänzlich durch Anklicken zu bearbeiten. Natürlich haben Sie optional Gelegenheit, auch Kommentare und Hinweise als Freitext einzugeben.

Der Fragebogen hat zwei Teile:
Teil 1 erbittet Ihre Einschätzung v.a. zur gegenwärtigen Situation und zukünftigen Ausrichtung des Faches und dauert ca. 15 Minuten (ohne optionalen Freitext.)
Teil 2 erbittet konkrete Auskünfte zu Ihrem gegenwärtigen Profil in Forschung und Lehre. Die Bearbeitungsdauer beträgt ebenfalls ca. 15 Min.

Bitte bearbeiten Sie auf jeden Fall Teil 1.
Der Teil 2 wird nur einmal je Standort/Professur benötigt. Bitte sprechen Sie sich diesbezüglich untereinander ab.

Ihre Angaben erbitten wir in den kommenden 4 Wochen bis 20. Juli 2018.

Mit Ihrer Einsendung nehmen Sie an der Verlosung* eines 50 € - Büchergutscheines der Buchhandlung HUGENDUBEL teil.

Wir bedanken uns herzlich im Vorhinein und verbleiben mit freundlichen Grüßen
Christian W. Glück und Anika Cramer – Universität Leipzig

*Die Verlosung erfolgt anhand der Datensatznummer im getrennten E-Mail-Adressen-Datensatz bis zum dgs-Kongress in Rostock und wird dort verkündet.


Prof. Dr. Christian W. Glück, Pädagogik im Förderschwerpunkt Sprache und Kommunikation, Erziehungswissenschaftliche Fakultät, Universität Leipzig, Adresse: Jahnallee 59, 04109 Leipzig – 2018