0% ausgefüllt

Normierungsstudie 2022 «Natur und Technik»

Instruktion und Begleitfragebogen

Sehr geehrte Lehrperson

Vielen Dank, dass Sie uns im Rahmen der Normierungsstudie zu den neuen Aufgaben im Bereich «Natur und Technik» innerhalb der Lernfördersysteme unterstützen. Auf dieser Seite finden Sie Hinweise zur Durchführung des Tests und den Begleitfragebogen für Lehrpersonen.

Durchführung und Ablauf

So starten Sie den Test «Natur und Technik»:

  • Sie als NT-Lehrperson schalten im Bereich der «Standortbestimmung» die «Normierung NT» frei. Dies kann frühestens 90 Minuten vor Beginn der Durchführung freigeschaltet werden.
  • Sie wählen den Reiter Normierung NT aus und geben den Test für Ihre Schüler:innen frei.
    Wichtig: Die Klassenbezeichnung (7, 8, 9) muss mit der Klassenstufe der durchführenden Klasse übereinstimmen.
  • Die Schüler:innen erhalten beim Start des Tests zufällig eine Testheftversion aus den Themenbereichen Biologie, Chemie und Physik. In einer Klasse werden demnach unterschiedliche Themenbereiche gleichzeitig bearbeitet.
  • Schüler:innen der Jahrgangsstufe 7 erhalten ein Testheft mit etwa 20 Aufgaben. Die Durchführung des Tests dauert ca. 45 Minuten.
  • Schüler:innen der Jahrgangsstufe 8 und 9 erhalten ein Testheft mit etwa 30 Aufgaben, in denen je zwei Themenbereiche abgedeckt werden. Die Durchführung des Tests dauert ca. 60 Minuten.
  • Neben den Testaufgaben erhalten die Schüler:innen direkt im System Fragen zur ihrem sozio-biografischen Hintergrund und zu ihren Vorerfahrungen im Bereich «Natur und Technik». Diese sollten möglichst korrekt beantwortet werden.
  • Die Schüler:innen loggen sich über LMVZ digital oder lernpassplus.ch ein und wählen die Kachel Test an, um die Aufgaben zu bearbeiten.
  • Auf dieser Webseite finden Sie einen Begleitfragebogen zur Durchführung des Tests «Natur und Technik», über den Sie Eindrücke und Probleme der Durchführung rückmelden können.

Hinweise für Lehrpersonen

Bitte berüchsichtigen Sie die folgenden Hinweise.

  • Während der Durchführung der Tests sollte keine Unterbrechung (Pause) vorgesehen sein.
  • Der Austausch der Schüler:innen untereinander sollte so weit wie möglich unterbunden werden.
  • Aufgrund der Bedeutung der Normierung für die kommenden Test- und Übungsangebote zu Natur und Technik sollten die Schüler:innen die Aufgaben möglichst ernsthaft bearbeiten. Ein schnelles «Durchklicken» hat negative Einflüsse auf die Ergebnisse der Normierung.

Hinweise für Ihre Schüler:innen

Bitte weisen Sie die Schüler:innen vor Beginn des Tests auf folgende Punkte hin. Danach können sie mit dem Test starten.

  • Die Aufgabentypen sind die aus der Standortbestimmung oder Orientierungstests bekannten Formate. Alle Aufgaben enthalten eine klare Instruktion, was zu tun ist.
  • Die Schüler:innen sollen sich genügend Zeit nehmen, um die Aufgaben zu lösen.
  • Die Schüler:innen sollen, auch wenn sie die korrekte(n) Antwort(en) nicht wissen, oder Aufgaben nicht verstehen, so gut wie möglich versuchen, die Aufgabe zu lösen, bspw. die Antwort(en) geben, die sie für am wahrscheinlichsten halten.
  • Aufgaben sollten nicht ohne Bearbeitung übersprungen werden.
  • Die Aufgaben müssen alleine – ohne Hilfe der Lehrperson oder von Mitschüler:innen – bearbeitet werden.
  • Recherchen bzw. Nachschlagen (auch online) sind nicht erlaubt.
  • Die Normierung ist ein wichtiger Prozess. Das Sammeln der Bearbeitungen durch die Schüler:innen ist ein wesentlicher Baustein, um gute und passende Aufgaben, die auch das gesamte Leistungsspektrum abdecken, zur Verfügung stellen zu können.
  • Die Aufgaben stammen aus dem Gesamtpool für jedes Fach und jede Klassenstufe. Daher können die Aufgaben unterschiedlich schwer sein, es gibt auch ganz leichte und sehr schwierige Aufgaben. Es ist kein Problem, wenn Schüler:innen einzelne Aufgaben nicht lösen können. Das ist auch keinerlei Hinweis darauf, ob die Schülerinnen gut oder nicht so gut im jeweiligen Fach sind! Die Normierung ist völlig anonym. Es können in den Ergebnissen keinerlei Rückschlüsse auf einzelne Schüler:innen gezogen werden.
Team Kompetenzdiagnostik, Pädagogische Hochschule St.Gallen – 2022