0% ausgefüllt

Liebe Teilnehmende,

wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre Zeit und Unterstützung!

Im Rahmen des „MiHUBx“-Projektes möchten wir Ihre Meinung bezüglich des Projektes abfragen, um eine Gesundheitsversorgung zu verbessern und ihre Einstellung bezüglich einer digitalen Gesundheitsversorgung zu erfassen.

Zunächst möchten wir Sie gern bitten, sich das folgende Video anzuschauen und im Anschluss die zugehörigen Fragen zu beantworten.

Ihre Antworten helfen uns sehr, entsprechende Maßnahmen abzuleiten, damit das Projekt „MiHUBx" in Sachsen erfolgreich sein kann.
Die Befragung wird etwa 15 Minuten in Anspruch nehmen. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig und Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Diese Befragung stellt die erste Erhebung im Rahmen des Projektes „MiHubx“ dar.
Weitere Erhebungen im Laufe der Entwicklung einer Service-basierten Infrastruktur, das heißt einer Umgebung, in der Gesundheitsdaten professionell zusammengetragen und ausgewertet werden sollen, sind geplant. Um weitere Entwicklungen diesbezüglich eng mit möglichen Patientinnen und Patienten abzustimmen, ist es von Bedeutung, dass wir Ihre Angaben aus den Befragungen vergleichen und gleichzeitig Ihre Anonymität wahren.

Um Rückschlüsse auf Ihre Person auszuschließen und die Fragebogenantworten dennoch eindeutig zuordnen zu können, bitten wir Sie, einen individuellen Code aus den folgenden Angaben zu generieren.

Das folgende Beispiel ergibt den Code 9A03M:
Die letzte Ziffer Ihrer Körpergröße, wie sie im Personalausweis steht (z.B. 9 für 189 cm).
Der zweite Buchstabe des Vornamens Ihrer Mutter (z.B. A für Katharina).
Der Monat in Zahl, in dem Sie geboren sind (z.B. 03 für März).
Der 3. Buchstabe Ihres Geburtsortes (z.B. M für Ulm)

Die Umfrage nimmt circa 15 Minuten in Anspruch. Die Befragung läuft bis zum 30.11.2022.

Studieninformation herunterladen

1.

2. Bitte geben Sie ergänzend an, ob Sie selbst diesen Fragebogen ausfüllen oder eine andere Person für Sie den Fragebogen ausfüllt:

3. Ich stimme der Befragung zu.


M.A. Anne Seim, TU Dresden – 2022