Liebe Therapeut*innen,

um die Versorgungssituation von Patient*innen mit Post COVID-19 Condition (PCC) in der Logopädie/Sprachtherapie zu erheben, führt die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) Hildesheim/Holzminden/Göttingen, vertreten durch Prof. Dr. Juliane Leinweber (Fakultät Ingenieurwissenschaften und Gesundheit, Gesundheitscampus Göttingen) mit Dr. Ulrike Frank (Universität Potsdam, Initiatorin der AG „Post COVID“), erneut eine Online-Befragung durch.

Ziel der Befragung ist die logopädische/sprachtherapeutische Versorgung von Patient*innen mit PCC zu erheben. Dabei geht es auch darum zu erheben, welche Gründe es gibt, dass Sie keine Patient*innen mit PCC in Ihrer logopädischen/sprachtherapeutischen Versorgung haben.

Die Ergebnisse sollen die aktuelle logopädische/sprachtherapeutische Versorgung von Patient*innen mit dieser Erkrankung aufzeigen. Des Weiteren sollen sie ergänzend zu den vorherigen Onlinebefragung (September 2021, März 2022) darstellen, wie sich die Versorgungssituation von Patient*innen mit PCC in der Logopädie/Sprachtherapie entwickelt hat.

Mit Ihrer Teilnahme unterstützen Sie das Wissen um die logopädische/sprachtherapeutische Versorgung von Patient*innen mit PCC! Nehmen Sie teil, egal ob Sie Patient*innen mit PCC aktuell versorgen, versorgt haben oder bisher nicht versorgt haben.

Der Befragungszeitraum läuft vom 01. bis 30. September 2022.


Der Fragebogen enthält drei Themenbereiche:

1. Patient*innen mit PCC

2. Inhalte der logopädischen/sprachtherapeutischen Anamnese, Diagnostik, Therapie und Beratung

3. Therapeut*innen in der logopädischer/sprachtherapeutischer Versorgung


Die Befragung erfolgt anonym und dauert ca. 15 Minuten.


Wenn Sie eine Rückmeldung über die Ergebnisse dieser Erhebung wünschen, senden wir Ihnen nach Abschluss der Studie eine anonymisierte Rückmeldung der Gesamtergebnisse zu. Dies können Sie am Ende der Befragung angeben.


Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Teilnahme!