0% ausgefüllt

Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer,

wir, ein Team aus Gesundheits- und Kommunikationswissenschaftler/innen der Ludwig-Maximilians-Universität München, entwickeln derzeit eine Kampagne, die dazu beitragen soll, dass weniger Kinder Passivrauch ausgesetzt werden.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen einige Bilder aus der Kampagne, die später über soziale Medien, wie zum Beispiel Facebook, verbreitet werden sollen. Wir möchten Sie herzlich bitten, anhand der Fragen diese Bilder zu bewerten.

Das Ausfüllen des Fragebogens ist selbstverständlich freiwillig und beansprucht nur wenige Minuten. Es handelt sich um eine anonyme Umfrage. Ihre Antwortdaten enthalten keinerlei Informationen, die auf Sie zurückgeführt werden können. Ihre Antworten werden ausschließlich zu wissenschaftlichen Zwecken ausgewertet. Wenn Sie eine Frage nicht beantworten möchten, überspringen Sie diese einfach.

Wir freuen uns auf Ihre Einschätzung und bedanken uns recht herzlich für Ihre Teilnahme. Unter allen Teilnehmern verlosen wir zwei dm-Gutscheine im Wert von je 100 Euro.  


Was ist überhaupt Passivrauch?

Mit Passivrauchen ist das unfreiwillige Einatmen von Tabakrauch gemeint. Dies geschieht beispielsweise, wenn Kinder den Zigarettenrauch ihrer Eltern einatmen. 

Swaantje Barth, MPH, LMU München – 2016