0% ausgefüllt
 „Schutz vor Hirnschädigung durch eine verbesserte Behandlung bei Neugeborenen mit postnatalen Hypoglykämien und Hyperinsulinismus"


Informationen zur Studie und zum Datenschutz


Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer,

vielen Dank für Ihr Interesse an dieser Studie der Kinderklinik des Universitätsklinikums Düsseldorf. Im Folgenden möchten wir Sie über Ziele und Ablauf der Studie informieren. 

Ziele

Unterzuckerungen (ein niedriger Blutzuckerwert) nach Geburt sind sehr häufig und in der Regel durch einfache Maßnahmen zu behandeln. Eine Herausforderung ist es allerdings, die Neugeborenen mit einer schweren Unterzuckerungsneigung (zum Beispiel durch zu viel Insulinausschüttung; Hyperinsulinismus) frühzeitig zu identifizieren und schnell adäquat zu behandeln.

Bei Ihrem Kind traten nach der Geburt Unterzuckerungen auf und es wurden deshalb Maßnahmen ergriffen. Dabei sind die einfachsten Maßnahmen beispielsweise das Stillen und die Blutzuckerkontrolle. Im Rahmen der oben genannten Studie möchten wir mithilfe von Information über den Krankheits-und Therapieverlauf  Ihres Kindes bessere Erkenntnisse über die unterschiedlichen Formen der Unterzuckerungen des Neugeborenen erlangen. Wir möchten mit der vorliegenden Studie helfen, in Zukunft neue Standards zu entwickeln und die Versorgung von Neugeborenen mit vorübergehenden und dauerhaften Unterzuckerungen zu verbessern. Übergeordnetes Ziel ist es, insbesondere Kinder mit schweren Unterzuckerungen (z.B. Hyperinsulinismus) in Zukunft früher zu erkennen und adäquat zu behandeln, um bei diesen sehr gefährdeten Patienten eine Hirnschädigung zu vermeiden

Ablauf der Studie

Der folgende Fragenbogen kann Online innerhalb von 20-40 Minuten bearbeitet werden und hilft uns ein besseres Verständnis für angeborene Erkrankungen der Insulinausschüttung zu bekommen. Es werden Aspekte über den Krankheits- und Therapieverlauf, insbesondere der ersten Lebenstage, sowie die Entwicklung Ihres Kindes erfragt.

Datenschutz und Freiwilligkeit der Teilnahme

In dieser Studie sollen pseudonymisiert bzw. anonymisiert Daten erhoben, gespeichert und ausgewertet werden. Alle Personen, welche Sie im Rahmen dieses Projekts betreuen, unterliegen der ärztlichen Schweigepflicht und sind auf das Datengeheimnis verpflichtet. Alle Daten, die wir von Ihnen erfassen, unterliegen dem Datenschutz, werden demnach vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Zudem werden sie ausschließlich zu Forschungszwecken genutzt. Alle studienbezogenen Daten werden pseudonymisiert bzw. anonymisiert gespeichert. Ein Personenbezug ist damit für Dritte (bei Pseudonymisierung für Personen  außerhalb  des Studienteams) nicht mehr herstellbar. Die Teilnahme an dieser Studie ist freiwillig. Sie können jederzeit und ohne Angabe von Gründen die Teilnahme an der Studie abbrechen, ohne dass Ihnen daraus Nachteile entstehen.

Haben Sie noch Fragen?

Sollten während der Teilnahme an der Studie Fragen oder Sorgen auftauchen, so können Sie sich jederzeit an das Studienteam wenden.

Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung!



HI Studienteam, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf – 2019