Information zur wissenschaftlichen Studie:

„Digitalisierung der Berufsfachschulen für Physiotherapie im Rhein-Main-Gebiet - Untersuchung über den (Nicht-)Einsatz neuer Medien und Technologien in der Physiotherapieausbildung“

 

Sehr geehrte Physio-Lehrkraft,

die o.g. Studie erstelle ich zum Abschluss meines Studiums der Medizinpädagogik an der Carl Remigius Medical School (Teil der Hochschule Fresenius in Idstein). Das Hauptanliegen der Studie ist es, aktuelle Daten zum Stand der Digitalisierung an den Berufsfachschulen für Physiotherapie im Rhein-Main-Gebiet zu gewinnen. Dazu möchte ich untersuchen, welche Möglichkeiten der Digitalisierung eingesetzt werden, welche Hindernisse es für den Einsatz gibt und für welche Inhalte bzw. in welchen Einsatzbereichen diese verwendet werden. Die erlangten Daten könnten Grundlage für die Bedarfsermittlung von Unterstützungsmaßnahmen für die Berufsfachschulen in der Physiotherapie sein und evtl. dazu beitragen, dass gezielte Förderprogramme ähnlich dem „DigitalPakt Schule“ auch für die Berufsfachschulen für Physiotherapie initiiert werden.

Im Rahmen der Studie bitte ich Sie, um das Ausfüllen eines online-Fragebogens (Dauer ca. 15 Minuten). In diesem Fragenbogen werden Ihre persönlichen Einschätzungen und Präferenzen sowie Ihre Meinung zur technischen Ausstattung Ihrer Schule, zu digitalen Lernmaterialien und IT-Anwendungen abgefragt.

Der Schutz Ihrer Daten ist mir sehr wichtig. Ihre Angaben werden entsprechend der Datenschutz-Grundverordnung streng vertraulich behandelt. Die erhobenen Daten werden von mir ausschließlich zu dem oben beschriebenen Zweck ausgewertet. Ihre Daten werden anonymisiert gespeichert, d. h., es werden sämtliche Hinweise, die Rückschlüsse auf Sie als Person ermöglichen würden, entfernt. Im Rahmen dieser Studie werden folgende Daten erhoben:

§   Alter, Geschlecht, Lehrerfahrung, berufliche und pädagogische Qualifikation, Medienkompetenz

§   Bezeichnung der Schule sowie die Funktion an der Schule

§   Einschätzungen, Präferenzen, und Meinung zur digitalen Infrastruktur der Schule, digitalen Lernmaterialien und IT-Anwendungen

§   Vorteile und Hindernisgründe für den Einsatz digitaler Geräte, digitaler Lernmaterialien und IT-Anwendungen

Eine gesamthafte Auswertung aller Fragebögen erfolgt ab Ende Oktober 2022 und eine Veröffentlichung der Studie erfolgt im Rahmen meiner Bachelorarbeit.

Nach Abschluss dieser Studie werden im Sinne der Richtlinien der Deutschen Forschungsgemeinschaft die Daten für 10 Jahre geschützt aufbewahrt. Zugriff erhalten nur berechtigte Personen, wie andere wissenschaftlich tätige Personen zum Zweck der Bildungsforschung.

Die Veröffentlichung der Forschungsergebnisse erfolgt ausschließlich in anonymisierter Form und lässt zu keinem Zeitpunkt Rückschlüsse auf Sie als Person oder Ihre Institution zu. Es erfolgt keine Veröffentlichung von personenbezogenen oder institutionsgebundenen Daten.

Die Teilnahme an meinem online-Fragebogen ist grundsätzlich freiwillig. Der Fragebogen kann zu jeder Zeit ohne Angaben von Gründen beendet werden. Es ist Ihnen möglich, die Beantwortung einzelner Fragen zu verweigern, indem sie diese überspringen. Es entstehen Ihnen natürlich keinerlei Nachteile, wenn Sie an der Studie nicht teilnehmen möchten oder einzelne Fragen nicht beantworten möchten. Vor dem Ausfüllen des online-Fragebogens muss in die Erhebung sowie in die hierbeschriebene Nutzung der Daten eingewilligt werden. Ihre Einwilligung zur Teilnahme erteilen Sie bitte auf Seite 1 des online-Fragebogens mit Anklicken der entsprechenden Auswahloption. Ihre Einwilligung können Sie grundsätzlich jederzeit widerrufen. Jedoch ist leider eine spätere Löschung der erhobenen Daten nicht möglich, da Ihre Daten in anonymisierter Form gespeichert werden. 

Vorab schon vielen Dank und für Rückfragen oder Anmerkungen stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung – Sie erreichen mich, Sandra Poremba, unter folgender E-Mail-Adresse: poremba.sandra@stud.carl-remigius.de


Sandra Poremba, Carl Remigius Medical School – 2022