0% ausgefüllt

Sehr geehrte/r Teilnehmer/in, 

im Rahmen meiner Masterarbeit im Studiengang International Management & Psychology an der Hochschule Rhein-Waal führe ich eine Studie zum Thema digitale Technologien und neue Medien durch. 

Ziel ist es auf Basis der Daten dieser Studie einen Fragebogen zur Erfassung der arbeitsbezogenen Digitalkompetenz (Digital Fluency) zu entwickeln. Die Befragung richtet sich an Berufstätige gleich welcher Tätigkeit, Position oder Branchenzugehörigkeit. Einzige Teilnahmevoraussetzung ist, dass Sie mindestens 10 Stunden wöchentlich arbeiten und digitale Technologien und neue Medien an Ihrem Arbeitsplatz nutzen. 

Der Begriff digitale Technologien und neue Medien umfasst sämtliche informations- und kommunikationstechnologischen Geräte und Einrichtungen sowie die damit verbundenen Anwendungen und Dienstleistungen. Diese Defintion umfasst sowohl Hardware- (z.B. Computer, Laptops, Tablets, Smartphones etc.) als auch Software-basierte (z.B. E-Mail, Word, Excel, PowerPoint etc.) Technologien. 

Während dieses Fragebogens werden Ihnen Fragen zu Ihrer Person gestellt. Sollten Sie das Gefühl haben, dass keine der Antwortmöglichkeiten zutrifft, wählen Sie bitte die am ehesten auf Sie zutreffende aus. 

Ihre Angaben erfolgen freiwillig und anonym und werden ausschließlich zu Forschungszwecken genutzt. 

Für eine erfolgreiche Auswertung der Daten ist es wichtig, dass Sie den Fragebogen vollständig ausfüllen. Für jeden vollständig ausgefüllten Fragebogen spende ich 5 Cent an den gemeinnützigen Verein VITA e.V. Assistenzhunde. Dieser Verein bildet Assistenzhunde für Menschen mit körperlichen Behinderungen aus, um diesen mehr Lebensqualität und Unabhängigkeit im Alltag zu ermöglichen. Am Ende des Fragebogens finden Sie eine Meldung, dass die Spende registriert wurde. Zusätzlich finden Sie am Ende eine Erklärung was Digital Fluency ist und haben die Möglichkeit auf Wunsch in einigen Wochen die Ergebnisse der Studie zu erhalten.

Sie können die Beantwortung des Fragebogens allerdings jederzeit abbrechen oder unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen. Gerne können Sie diesen Fragebogen an Freunde, Kollegen und Bekannte weiterleiten.

Die Beantwortung der Fragen wird etwa 15-25 Minuten in Anspruch nehmen. 

Für eventuelle Rückfragen können Sie mich jederzeit per Mail (Lukas-Maximilian.Fastenroth@hsrw.org) kontaktieren. Mit Ihrer Teilnahme unterstützen Sie mich und leisten einen wichtigen Beitrag zur Forschung auf diesem Gebiet. 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.


B.A. Lukas Maximilian Fastenroth, Hochschule Rhein-Waal – 2018