0% completed
image

Vielen Dank für Ihre Bereitschaft, an der Studie „Stress- und Emotionsprofil von Beschäftigten des Gesundheitswesens und nicht-medizinischen Berufsgruppen während COVID-19“ teilzunehmen.


Uns ist bewusst, dass Sie sich in einer besonderen herausfordernden Situation befinden. Umso mehr danken wir Ihnen, dass Sie sich die Zeit nehmen, um an unserer Studie teilzunehmen. Unser Anliegen ist es, einen Eindruck Ihres aktuellen Belastungs- und Emotionserlebens unter der anhaltenden Pandemie-Situation zu erhalten. Mit den Ergebnissen dieser Studie können gezielt notwendige Maßnahmen zur psychosozialen Unterstützung für Mitarbeiter*innen im Gesundheitswesen und Beschäftigte der nicht-medizinischen Bereiche entwickelt werden. Diese stehen dann – für derartige Situationen in der Zukunft – schnell zur Verfügung.


Zu Beginn der Pandemie im Jahr 2020 wurde die Befragung bereits in ähnlicher Form durchgeführt. Für die Teilnahme an der aktuellen Befragung ist eine damalige Teilnahme keine Voraussetzung. Sollten Sie den Fragebogen bereits damals ausgefüllt haben, würden wir uns aber natürlich freuen erneut etwas zu Ihrer Einschätzung und Wahrnehmung zum aktuellen Zeitpunkt zu erfahren.

Es handelt sich um ein Forschungsprojekt der Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik (Innere Medizin II) am Universitätsklinikum Heidelberg.

Natürlich ist die Teilnahme an dieser Studie freiwillig und kann jederzeit ohne Angabe von Gründen abgebrochen werden. Mit dem Rücktritt von der Studienteilnahme sind keine nachteiligen Folgen verbunden.

Das Ausfüllen der Fragebögen kann einen möglichen Raum zur Auseinandersetzung mit den eigenen Emotionen im Zusammenhang mit der aktuellen Pandemie-Situation sowie möglicher Copingstrategien bieten. Jenseits vom Zeitaufwand sind keine Unannehmlichkeiten im Zusammenhang mit der Teilnahme verbunden.

Die Befragung wird insgesamt ungefähr 15 Minuten in Anspruch nehmen. Selbstverständlich werden Ihre Angaben absolut anonym ausgewertet. Eine Zuordnung der erhobenen Daten zu einzelnen Teilnehmerinnen ist nicht möglich. Wir garantieren an dieser Stelle Vertraulichkeit und Anonymität im Rahmen der aktuellen EU-Datenschutz-Grundverordnung.

Sie können teilnehmen, wenn Sie volljährig sind und über gute Deutschkenntnisse verfügen.

Für weitere Fragen senden Sie bitte eine E-Mail an: Neele.Oetjen@med.uni-heidelberg.de


Svenja Hummel, Department of General Internal Medicine and Psychosomatics, University Hospital Heidelberg