0% ausgefüllt

Information für Teilnehmer*Innen und Einwilligungserklärung zur Teilnahme an der Fragebogenstudie: „Auswirkungen häuslicher Isolation im Rahmen der COVID-19 Pandemie auf körperliche und psychische Gesundheit in Österreich: eine Querschnittstudie über soziale Netzwerke“

Sehr geehrte Teilnehmer*Innen!
Wir laden Sie ein an der oben genannten Fragebogenstudie teilzunehmen. Die Aufklärung darüber erfolgt durch dieses Informationsblatt.Ihre Teilnahme an dieser Studie erfolgt freiwillig. Sie können jederzeit ohne Angabe von Gründen aus der Studie ausscheiden.

Zu dieser Fragebogenstudie, sowie zum Informationsblatt und Einwilligungserklärung wurde von der zuständigen Ethikkommission eine befürwortende Stellungnahme abgegeben.

1. Was ist der Zweck dieser Fragebogenstudie? In der Zeit der COVID-19 Pandemie ist in vielen Fällen eine häusliche Isolation nötig. Diese kann jedoch mit einer Verschlechterung der körperlichen und seelischen Gesundheit einhergehen. Das Ziel dieser Studie ist es, den Einfluss verschiedener Faktoren auf den Gesundheitszustand von Menschen in häuslicher Isolation zu bestimmen. Dazu wird eine Reihe standardisierter, üblich verwendeter Fragebögen eingesetzt. Diese Studie wird im Auftrag der Medizinischen Universität Wien (Zentrum für Public Health, Abteilung für Sozial- und Präventivmedizin) und Clinical Epidemiology Unit der Medizinischen Universität Innsbruck durchgeführt.

2. Wie läuft die Fragebogenstudie ab? Der Link zu dieser Studie wurde durch soziale Netzwerke verbreitet. Wenn Sie unten auf den Link zum Fragebogen klicken, stimmen Sie automatisch Ihrer Teilnahme an dieser Studie zu. Das Ausfüllen des Fragebogens benötigt in etwa 20 Minuten. Es werden keine zusätzlichen Maßnahmen durchgeführt. Es werden keine sensiblen Informationen (wie z.B. IP- Adresse, Name, e-mail-Adresse) erhoben oder gespeichert.

3. Worin liegt der Nutzen einer Teilnahme an der Fragebogenstudie? Es ist nicht zu erwarten, dass Sie aus Ihrer Teilnahme an dieser Studie persönliche Nutzen ziehen werden, aber möglicherweise werden die Ergebnisse dieser Studie zu einer Verbesserung der gesundheitlichen Versorgung bei künftigen Krisen der öffentlichen Gesundheit führen. Es wird zu keiner Reaktion seitens der Studiendurchführenden kommen, selbst wenn die Antworten auf depressive oder sonstige psychischen Symptome hinweisen.

4. Gibt es Risiken, die durch die Teilnahme an dieser Fragebogenstudie entstehen? Es werden Fragen zur Depression, Angst und psychischem Wohlbefinden gestellt, wodurch es zu einer psychischen Belastung kommen könnte. Hier und am Ende des Fragebogens sind Telefonnummern verschiedener Dienste aufgelistet, die Ihnen als weiterführende Hilfe zur Verfügung stehen: • Telefonseelsorge: 142 (rund um die Uhr) • Rat auf Draht (für Kinder, Jugendliche und Bezugspersonen): 147 (rund um die Uhr) • Ö3 Kummernummer: 116 123 (täglich 16 – 24 Uhr) • Helpline des Berufsverbandes Österreichischer PsychologInnen (BÖP): 01 504 8000 (Montag bis Freitag : 09 – 16 Uhr)

5. Datenschutz Alle Daten, die gesammelt werden, sind vollständig anonymisiert. Dadurch ist eine Rückführung auf die ausfüllende Person unmöglich.

6. Möglichkeit zur Diskussion weiterer Fragen Für weitere Fragen im Zusammenhang mit dieser Studie stehen Ihnen die Studienleiter zur Verfügung: • Dr.med. Dr.scient.med. Igor Grabovac: igor.grabovac@meduniwien.ac.at • Assoz.Prof. Priv.-Doz. Dr. med. univ. Peter Willeit, MPhil, PhD: peter.willeit@i-med.ac.at

Wenn Sie auf "WEITER" klicken, stimmen Sie Ihrer Teilnahme an dieser Studie zu.


Kontaktpersonen: Dr. med. Dr. scient. med. Igor Grabovac und Assoz.Prof. PD Dr. Peter Willeit, MPhil, PhD; Medizinische Universität Wien und Medizinische Universität Innsbruck – 2020