Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Beratungsalltag
in Bildung, Beruf und Beschäftigung


Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie sind in vielen gesellschaftlichen Bereichen offensichtlich. Über manche wird jedoch weniger gesprochen, z.B. die Bedingungen der Beratung in Bildung, Beruf und Beschäftigung (BBB-Beratung). Hier fehlt bislang eine systematische Analyse, wie sich die Handlungsmöglichkeiten von Beratenden unter den Abstands- und Kontaktvorgaben der Pandemie verändert haben, welche Art der Beratungsangebote und der Anbietenden in welcher Weise betroffen sind und wie Klient*innen darauf reagieren. Schließlich stellt sich auch die Frage nach langfristigen Folgen der Situation und der Rolle der Fachverbände dabei, die Interessen der Berater*innen zu unterstützen.

Wir möchten uns als Fachverband ein klareres Bild von der Situation im Jahr 2020 und zu Beginn 2021 verschaffen und diese fundiert in Gesprächen mit Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung einbringen. Außerdem können wir die Ergebnisse als Grundlage für Fortbildungen nutzen, die Ihnen in der Praxis weiterhelfen. Daher freuen wir uns über Ihren Beitrag.

Bitte nehmen Sie sich etwas Zeit, unsere Fragen zu Ihren Beratungsbedingungen zu beantworten. Die Befragung dauert ca. 15 Minuten und ist vollständig anonym.

Die Ergebnisse werden nach der Auswertung unter https://dvb-fachverband.de veröffentlicht.

Herzlichen Dank für Ihre Teilnahme!