Information

 

Dimensionen der Bedeutsamkeit / Spiritualität bei Menschen mit Autismus

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

im Rahmen eines Forschungsprojektes an der Universität Witten/Herdecke möchten wir Sie bitten, an einer anonymen Befragung teilzunehmen. Für Sie selber hat das Ausfüllen dieses Fragebogens keinen unmittelbar erkennbaren Nutzen. Die so gewonnenen Informationen sollen jedoch helfen, dass künftig weitere Möglichkeiten der Unterstützung in den Bereichen entwickeln werden können, die sich als besonders bedeutsam erwiesen haben.

 

Die folgenden Informationen sollen Ihnen die Entscheidung über eine mögliche Teilnahme erleichtern.

 

Mit der anonymen Befragung sollen bei Menschen mit Autismus untersucht werden, welche Aspekte der Spiritualität (im Sinne der Verbundenheit mit und Zuwendung zu anderen, bewusster Umgang mit sich selbst und der Umwelt, Empfindungen der Ehrfurcht und Dankbarkeit sowie religiöses Empfinden) von Relevanz sind und welche Zusammenhänge mit Bereichen der Lebenszufriedenheit bestehen.

 

Um diese erfassen zu können, werden zum einen standardisierte Fragebögen eingesetzt, die anonym ausgefüllt werden sollen, sodass ein Rückschluss auf Ihre Person nicht möglich ist.

 

In all diesen Fällen wird eine Vertraulichkeit garantiert, sodass ein Rückschluss auf Ihre Person nicht mehr möglich ist und Ihre Privatsphäre gegenüber Externen geschützt bleibt. 

 

Wir möchten Sie daher um Ihre Mitarbeit bei dieser anonymen Befragung bitten. Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig. Auch wenn Sie sich entschließen, an der Befragung nicht teilnehmen zu wollen, so entsteht Ihnen dadurch kein Nachteil.

 

 

Gibt es eine besondere Belastung?

 

Nein, außer dass wir Sie bitten, anonym einen Fragebogen auszufüllen und uns wieder zugänglich zu machen. Für die Beantwortung des Fragebogens rechnen wir mit ungefähr 10 Minuten. Wenn Sie hierfür eine Unterstützung („Assistenz“) haben wollen, so können Sie uns dies mitteilen (Email an: jan.cwik@rub.de).

 

 

Welche wissenschaftlichen und ethischen Voraussetzungen sind erfüllt?

 

Diese Untersuchung wird entsprechend den ethischen Normen, wie sie in der Deklaration von Helsinki festgelegt wurden, durchgeführt. Wir möchten noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Teilnahme an der geplanten Untersuchung freiwillig ist!

 

Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie jederzeit den wissenschaftlichen Leiter der Untersuchung, Herrn Univ.-Prof. Dr. med. Arndt Büssing, Universität Witten/Herdecke, ansprechen (Tel: 02330-623246; Email: arndt.buessing@uni-wh.de).

 

 

Was ist mit meinen Daten?

 

Die im Rahmen der geplanten Untersuchung erhobenen Daten werden in verschlüsselter Form, also ohne Namensnennung, gesammelt und in der Universität Witten/Herdecke ausgewertet.

Die Bestimmungen der Schweigepflicht und des Bundesdatenschutzgesetzes sind gewährleistet. Eine Zuordnung Ihrer Aussagen zu Ihnen selber ist nicht möglich.

Abschließend möchten wir Ihnen für Ihre Mitarbeit, auch im Namen anderer Menschen mit Autismus, die möglicherweise künftig von den gewonnenen Erkenntnissen profitieren können, sehr herzlich danken!

 

Die Ergebnisse der Untersuchung werden in wissenschaftlichen Fachzeitschriften veröffentlicht und auf Fachkongressen vorgestellt

 

Univ.-Prof. Dr. med. Arndt Büssing

Professur für Lebensqualität, Spiritualität und Coping

Institut für Integrative Medizin

Universität Witten/Herdecke

Gerhard-Kienle-Weg 4, 58313 Herdecke

Telefon: 02330 - 62 3246

Email: arndt.buessing@uni-wh.de